Alexandra Wirth

1017543_953668061330285_901447694281046269_nAutorenvorstellung Alexandra Wirth am 25.04.2015

Ich wurde am 01.07.1970 als zweite von 5 Geschwistern in Oberbayern geboren. Als „Herdentier“ war ich damit zwar nie allein, begann aber schon als Kind zu ahnen, daß das Leben eine wahrhaftige Aufgabe ist. Entsprechend
meiner Neugier und meinem Interesse an Menschen, deren Gedanken und Gefühlen, Lebenswerten und -weisheiten habe ich 1998 mein Studium der Diplom-Psychologie abgeschlossen. Mein Herz schlug schon immer
für Kinder und junge Menschen und zwei Jahre später durfte ich meine Traumstelle antreten.
Das Versen war für mich als Kind eine gelegentliche „Spielerei“. Nach dem plötzlichen Tod unseres ersten Sohnes und einer weiteren tiefen Lebenskrise durch eine schwere Erkrankung, die mich auf meinen tiefsten Grund führten, begann eine prägende Wandlung in mir. Ich empfinde diese so, daß ich mit meiner eigenen Quelle in Kontakt
gekommen bin. Ich machte mich im Finden meiner ureigensten Spiritualität auf die Suche nach meinem Kind.
Diese meine Suche wurde und ist letztendlich eine Reise zu mir selbst, die ihre „Reiseberichte“ auch in meinen Gedichten findet.
In Gedichtform schreibe ich seit Herbst 2013. Viel Zuspruch und Bestätigung erhalte ich von anderen verwaisten Eltern und Menschen, die sich aus unterschiedlichen  Erfahrungen heraus mit den Herausforderungen des Lebens auseinandersetzen, sich durch meine „Wortbilder“ berühren lassen und sich in ihnen finden können.
Ich bin meinen Freunden sehr dankbar für Ihre Inspirationen und Impulse. Meine „Hebamme“ ist der Dichter Michael „Bundy“ Roth. Über ihn hat mich der Masou-Verlag gefunden und meine ersten über 100 Gedichte, die innerhalb 2 Monaten aus mir herausflossen, im Frühjahr 2014 herausgebracht unter dem Titel „Meine Liebe wird
dich finden“.
Ich „verdichte“ meine persönlichen Erkenntnisse und Wahrheiten bezüglich des Lebens, meine Gedanken und Gefühle für und an meinen Sohn und Themen rund um: Trauer, Tod, Leben, Liebe, Schmerz, Sehnsucht, Hoffnung, Versöhnung, Dankbarkeit ~ und letztendlich immer Liebe.
Impulse bekomme ich sowohl aus meinen eigenen Lebenserfahrungen als auch von Freunden und Lesern. Etliche Gedichte entstanden und entstehen als Auftragsverse, in denen ich Schlüsselwörter, Glaubenssätze oder Lebensthemen auf Wunsch in Gedichtform verarbeite und das Schwere ins Leichtere formen kann. Eine Freundin
schrieb einmal: „Ich empfinde immer, wenn ich Gedichte von Alex lese, dass sie das Äußere, was zunächst vielleicht unvereinbar für uns mit unserem Inneren erscheint, in sich hineinholt und solange streichelt und zärtlich umsorgt, bis es in ihrem Innern zerschmilzt und Äußeres und Inneres eins werden.“
Dadurch zeichnen sich meine Gedichte durch hohe Sensibilität, Empathie und Handlungsfähigkeit aus. Ich möchte in meinen Gedichten meine Leser unterstützen, schwere Lebenserfahrungen liebevoller in ihr Leben integrieren zu können, Sinnhaftigkeiten zu entdecken und im liebevollen Annehmen seiner Selbst zu verarbeiten, zu transformieren und loszulassen. Ein Leser hat es für mich in folgende Worte gefast: „Du schreibst, als sei alles, was zum Leben zählt, der Spiegel der Seele, es ist, als füllst Du einen Raum, der nie besetzt war oder den ich irgendwann verlassen habe. Es zeigt Dein Bestreben, alles zu vereinen. Deine Verse haben zarteste, feinfühlige
und weiche Züge, die niemals hart, sondern mit Sanftmut umschrieben sind, welch eine Güte Du diesen Zeilen verleihst, welch Facetten Du in unserer Seele streifst. Es ist, als würdest Du uns damit beruhigen, daß keiner alleine sei und nicht verzagen muß, weil es sich immer lohnt, an die Liebe im Innern und die Hoffnung zum Guten zu glauben….!!!! Die Gedichte zeigen auf eine fast liebliche Weise, wie das Herz berührt werden kann, ohne es nochmal zu strapazieren.“
Mein erster Gedichtband „Meine Liebe wird dich finden“ ist über den Masou-Verlag und über den Handel bestellbar.
Über 100 neue Gedichtefrischlinge sind seit letztem Jahr geschlüpft und werden dieses Jahr in meinem 2. Gedichtband „Herausgeliebt“ erscheinen.
Desweiteren gibt es einen kleinen Trailer bei youtube, liebevoll von meiner Verlegerin erstellt, wobei ich anmerken möchte, dass die meisten Gedichte von mir weitaus länger sind.
Ich freue mich über jeden, der in meinen Gedichten etwas für sich finden kann und mich auf meiner FB-Seite besucht.

Masou-Verlag

Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Autorenvorstellungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.