Amanda Garlier

11707538_990308480999576_7227769067178692582_nAutorenvorstellung Amanda Garlier am 08.07.2015

Mein Name ist Jasmina Blehr – Protagonistin aus »Freundschaft Plus-Minus« – und ich habe die Ehre, dir meine Schöpferin Amanda Garlier vorzustellen. Vor dem Interview stellte ich mir die Frage, was sie sich dabei dachte, unter einem Pseudonym zu veröffentlichen, wenn sie hiermit ein Outing vollzieht und ihr wahres Ich zeigt.
Nachdem ich einiges über sie erfahren durfte, war mir bewusst, dass es zu ihrer Persönlichkeit gehört. Manchmal handelt Amanda schlichtweg schneller, als sie denkt. Oftmals ist sie tollpatschig oder auch ziemlich durch den Wind – was sich letztlich gar nicht großartig von ihrem persönlichen Leben unterscheidet.
Amanda, du bist Chick-Lit-Autorin und hast mich viele erotische Szenen spielen lassen. Manche waren wirklich an der Grenze und ich bin immer noch etwas erbost, dass ich das durchmachen musste. Sind diese Plots ein Grund, weshalb du dich hinter einem Pseudonym versteckst?
Nein, das ist nicht der Grund – um ehrlich zu sein, gibt es dafür keinen. Amanda Garlier war anfangs dein Name.Ich verliebte mich während des Schreibens so sehr in dich, dass du umgetauft wurdest und ich mich dazu entschloss, ihn für alle weiteren Bücher in diesem Genre zu nutzen.
Das heißt im Endeffekt, dass du dich mit mir identifizierst, oder sehe ich das falsch?
Öffentlich dementiere ich diese Feststellung erheblich oft, was jetzt keineswegs heißt, deine Einschätzung wäre völlig unzutreffend. Den gedanklichen Spielraum überlasse ich dir gerne und beantworte dies nur mit: Teilweise!
Dürfen wir dann wenigstens etwas aus deinem privaten Leben erfahren oder gibst du dich dabei auch so verschlossen?
Na, hör´ma – ich bin doch nicht verschlossen. Ganz im Gegenteil: Charakteristisch gesehen, darfst du mich als sehr offen betiteln. Ich sage immer, was ich denke und überaus direkt. Oftmals fällt dies unter die Kategorie obszön oder vulgär – nein, das ist das Gleiche, stimmt’s? Allerdings heißt das nicht, ich hätte keine andere Seite. Als
Zwilling kann ich dir verraten, dass ich zudem äußerst emotional und sensibel bin. Im Grunde spiegelt es jedoch alles wider, was du zu meiner Persönlichkeit wissen musst. Entweder man kann damit umgehen oder lässt es bleiben!
Dann war ich wohl grade nicht deutlich genug oder wir haben aneinander vorbeigeredet. Wo lebst du, wie alt bist du, arbeitest du als hauptberufliche Autorin?
Herrje, wir haben nicht aneinander vorbeigeredet – bei dieser Vorlage konnte ich einfach nicht anders, Jasmina.
Wie du bestimmt auf meiner Website gelesen hast – vorausgesetzt deine Vorarbeit zur Autorenvorstellung ist geglückt -, weißt du bereits, dass ich blutjunge Zweiunddreißig bin und an der wundervollen Ostsee lebe. Ja, ich schreibe seitdem ich denken kann – wobei, so ist es dann doch nicht. Seit Schulzeiten bringe ich diverse Kurzgeschichten zu Papier. Artikel, kleinere Reportagen und Berichte kamen später dazu. Berufsbedingt ist die Tastatur meine beste Freundin, als Bürokauffrau und Sekretärin kaum zu  unterschätzen.
Hast du deine früheren Kurzgeschichten auch veröffentlicht oder ist mein Leben in »Freundschaft Plus-Minus« das erste Werk?
Ja, dein kompliziertes Dasein ist mein erstes Werk, was in die Öffentlichkeit durfte. Zwar liegen noch zwei weitere Manuskripte in meiner Schublade, aber diese passen so gar nicht in mein derzeitiges Genre und ich bin mir noch nicht zu einhundert Prozent schlüssig, ob sie überhaupt das Licht der Welt erblicken. Bevor du mich jetzt fragst,
welche das sind und warum es noch zu keiner Veröffentlichung kam, nehme ich dir das gerne vorweg: Ich hadere mit mir, ob die Manuskripte nicht einen Tick zu privat sind. Eins erzählt von meiner persönlichen Erfahrung einer Rückführung, die durch das Zweite zustande kam, was von einem unbesiegten Krebsleiden mit familiären Hintergründen handelt. Es ist schwierig, den inneren Schweinehund zu überwinden. Eigentlich waren sie nur dafür gedacht, um mit der Situation umzugehen. Jedoch sind solche Erfahrungswerte – aus erster Hand – bedeutsam für andere Betroffene und dienen schlussendlich, ein Zeichen zu setzen. Sollte ich mich dennoch eines Tages dazu
entschließen, kannst du dir sicher sein, keine Rolle darin zu spielen, denn die erhältst du zunächst mit deinem dritten Band.
Meinem dritten Band? Davon war nie die Rede! Außerdem solltest du erstmal dein zweites Band raus bringen – wann ist es denn soweit?
Ganz schön neugierig, aber passt zu dir! Der Zweite wird in den kommenden Wochen erscheinen, genaues Datum kann ich leider noch nicht sagen. Allerdings wurde ich beim Schreiben zu einem ungeplanten letzten Band inspiriert, wo du nun leider durch musst. Ich verspreche dir, dass du dort fast alles bekommst, was du dir immer gewünscht hast!

Amazon

Website

Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Autorenvorstellungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.