Erik Huyoff

11539257_991706204193137_8529098947823283624_oAutorenvorstellung Erik Huyoff am 11.07.2015

Ich bin Erik, 26 Jahre alt und lebe im beschaulichen Heidelberg, arbeite dort als Rechtsreferendar. Seit meiner Schulzeit, die ich in Brandenburg verbrachte, schreibe ich – mal mehr, mal weniger aktiv – Kurzgeschichten und Gedichte, und plotte auch schon seit längerem an mehreren Romanideen. Ich bin vor allem in den Genres History, Fantasy und Contemporary Romance tätig – jeweils als Young-Adult oder New-Adult-Fiction. Meine Lieblingsautoren und literarischen Vorbilder sind Rebecca Gablé, Kerstin Gier, John Green, Bernhard Hennen und Diana Gabaldon.
Seit etwa 2013 habe ich begonnen, intensiv an meinem Schreiben zu arbeiten, mit anderen Autoren und Autorinnen in Kontakt zu treten. Seitdem habe ich 5 Kurzgeschichten in verschiedenen Anthologien von Kleinverlagen (Monika Fuchs Verlag, Wunderwaldverlag, Oldigor Verlag) veröffentlicht und eine Kurzgeschichte in einem gemeinnützigen Gemeinschaftsprojekt von diversen Fantasyautoren.
Zudem habe ich noch Verträge für einige weitere Kurzgeschichten unterschrieben, die 2015/2016 noch herauskommen werden, und bin ebenfalls in einer Lyrikanthologie vertreten, die in den nächsten zwei Wochen im Sperling-Verlag erscheint.
Das schönste Erlebnis in meiner noch kurzen Autorentätigkeit war, auf der Leipziger Buchmesse 2015 zum ersten Mal an einem Messestand ein Buch in der Hand zu halten, an dem ich mitgearbeitet habe und mit Lesern in Kontakt zu kommen. (Auf einem knappen zweiten Platz steht dahinter, von Ken Follett angerempelt zu werden)
Ich freue mich immer, neue Bekanntschaften in der großen Autorenwelt zu schließen, seien es Kollegen, Blogger, Leser, Verleger, Lektoren – man findet hier einfach immer tolle Kontakte und Freunde, auch über das Hobby hinaus.
Falls jemand Lust hat, kann er sich auch gern meine „offizielle“ Facebook-Seite anschauen, auf der ich versuche, regelmäßig über meine Projekte und Neuigkeiten zu informieren – die richtige Website mit eingebautem Blog liegt aktuell leider brach, da ich sie komplett neuaufsetzen und überarbeiten muss – das wird sicherlich erst im Laufe des Sommers passieren.
So – ich hoffe, ich habe euch nun nicht alle mit allzuviel Text erschlagen und wünsche euch ein schönes Wochenende – natürlich bin ich jederzeit für Fragen und Anmerkungen offen.

Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Autorenvorstellungen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.