Marie-Luisa Sandt

marie-luisa sandt.jpgAutoren-Vorstellung Marie-Luisa Sandt

16.12.2015

Hallo, liebe Leute, und erst einmal ein herzliches Dankeschön, dass ich hier die Gelegenheit habe, mich und meine Arbeit vorzustellen. Mein Name ist Marie-Luisa, ich bin eine „Berliner Pflanze“ und – was die Gruppe jetzt wohl nicht überrascht – ich schreibe.
Die Idee, meine Geschichten, die zuvor nur in meinem Kopf lebten, umzusetzen, kam mir im Schlaf: Ich erträumte (wie so oft) eine Handlung um Mord, Rache und Liebe … „unterhaltsam wie ein Film“, sagte die Muse. Und schon war der Wunsch geboren, Drehbücher zu schreiben. Also unternahm ich eine mehrjährige Weiterbildung zur Drehbuchautorin, wobei ich sozusagen „Blut geleckt“ habe. Einige Jahre lang habe ich mich und meine Schreibfertigkeiten dann in den verschiedensten Formaten und Genres ausgetestet, und bin letztendlich beim Roman hängengeblieben. Dort ist es die Freiheit, andere Lebenswelten ohne strenge Vorgaben erschaffen zu können, die dieses Format für mich so interessant macht. Noch bin ich auf der Suche nach meinem Stil, entwerfe aber bevorzugt dramatische Geschichten mit romantischen wie spannenden Elementen, aber auch Humorvolles wartet in meiner Pipeline. Nach meinem Debüt „Schnee von gestern“ (2015), einer melancholischen Romanze, bei der die Drehbuchvorlage (leider) noch in den Zeilen steckt, folgt demnächst eine „frechen Frauen“-Komödie – vielleicht zeigt sich danach, wohin der Weg mich führt.

Herzliche Grüße aus Berlin und die besten Wünsche für ein schönes Weihnachtsfest, Eure Marilu.

Facebook

Homepage

Dieser Beitrag wurde unter Autorenvorstellungen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.