Gedichtewettbewerb: Juraj Jascur – Das Selbstgeständnis der Männlichkeit

Gedichtewettbewerb

Das Selbstgeständnis der Männlichkeit

Gilt für den Verwalter zwischen Angst und Übermut das Gebot der Vorsicht?
Welch Sinn sich ergibt im ewigen Kampf zwischen Scham und Lust?
Vermittler zwischen Zurückhaltung und Raserei, wo er findet die Erkenntnis im Licht?
Kann Vernunft allein im Schatten der Ewigkeit ihn machen bewusst?

Vorsicht ist geboten auf dem gefährlichen Pfad von Mut.
Zwei Geschwister der Gegensätze, sich ständig zankend und herausfordernd.
Nicht im Ermessen er kann finden die Antwort, auch nicht indem, was er tut.
Komplex die Grenze demjenigen erscheint, der in schwarz und weiss kategorisierend.

Oh, höre auf dein göttliches Innere!
Oh, wage es zu sterben, nur dann du findest die Erfüllung als Wiedergeborener!
Oh, mache dir Gefühl zu deinem Verbündeten und sei nicht weiterhin der Zerrissene!
Kindliche Demut und Hingabe allein dich vereinigt mit der Wirklichkeit, oh Suchender!

pen-1035081_1920

Dieser Beitrag wurde unter Gedichtewettbewerb abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.