Gedichtewettbewerb: Tami Widmann – In meiner Höhle

Gedichtewettbewerb

In meiner Höhle wache ich über einem Berg voller Gold,
ihn zu verteidigen gegen jeden wackeren Unhold.
Scharf sind meine Zähne, heiß mein Feuer,
doch sicher bin ich kein Ungeheuer.
Stolz ist meine Haltung und anmutig mein Gang.
Rinder und Schafe sind das, was ich fang.
Mit Fackeln und Mistgabeln rücken mir die Bauern zu Leibe,
doch mit Gebrüll gelingt es mir, dass ich sie vertreibe.
Meine Flügel tragen mich über das Lande,
durch die Welt am äußersten Rande.
Mein ist die Freiheit und Ehre zugleich,
vor meinem Anblick bekommt jeder Recke die Knie weich.
Meine Schuppen glänzen wie Juwelen in der Sonne,
Lieder besingen mich voll Wonne.
Wer ich bin, dass fragt sich jeder sicherlich.
Das kann ich dir sagen. Ein stolzer Drachen, das bin ich.

pen-1035081_1920

Dieser Beitrag wurde unter Gedichtewettbewerb abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.