Gedichtewettbewerb: Helga Rikken – „W o l k e n – H ä n d e „

Gedichtewettbewerb

„W o l k e n – H ä n d e „

Wolken von der Luft getragen,
die sich leicht und sacht bewegen –
weh´n an lauen Sommertagen,
dem seichten Wind entgegen.

So, wie der Wind die Wolken führt,
bewegen sich entspannt die Hände –
Musik den Hauch des Windes spürt,
ihr Klang bringt dem Gefühl die Wende.

„Wolkenhände“ sich bewegen,
gleitend und in „Wolkenform“ –
für uns´re Seele ist´s ein Segen,
die Entspannung ist enorm.

Ruhig atmen, Augen schließen,
Gedanken stets nach innen lenken –
lass Energie geruhsam fließen,
dein Körper wird dir Liebe schenken

Helga Rikken

pen-1035081_1920

Dieser Beitrag wurde unter Gedichtewettbewerb abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.