Gedichtewettbewerb: Jan-Ingmar Fabisch – A & E

Gedichtewettbewerb

A &E
Der Anfang beginnt dort wo das Ende anfängt
am Neubeginn,
Anfang,
Ende zugleich
alles endet,
beginnt,
nimmt seinen Lauf,
dem Ende nahe,
bis zum Neubeginn.

Jan-Ingmar Fabisch
25.März 2016

pen-1035081_1920

Dieser Beitrag wurde unter Gedichtewettbewerb abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Gedichtewettbewerb: Jan-Ingmar Fabisch – A & E

  1. ute schneider sagt:

    deine gedichte finde ich sagenhaft
    ich lese viel darüber
    und freue mich enstthaft für dich

    mein herz blutet in der stille der nacht es weint und findet keine ruhe
    doch wenn die sonne aufgeht und ein neuer tag erwacht gibt es hoffung und zuversicht

    das ist mein kurzes gedicht
    es beschreibt wie ich mich fühle nu noch leer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.