Gedichtewettbewerb: Dorothe Reimann – Blutbild

Gedichtewettbewerb

Blutbild

Was wird von dir bleiben,
Liebes?
Wenn ich fertig bin?
Es ist ein Kunstwerk,
meine Muse,
welches ich schaffe.
Dafür brauche ich dich.

Sieh, ein Bild, die Stadt,
bei Nacht.
In dunkelrot, fast braun.
Dein Leben ist hineingeflossen,
deine Seele ist darin.

Ein blut’ges Tuch,
dein toter Körper.
Das ist, was bleibt.
Und dieses Bild.

pen-1035081_1920

Dieser Beitrag wurde unter Gedichtewettbewerb abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Gedichtewettbewerb: Dorothe Reimann – Blutbild

  1. Liebste Doro, liebste Frau Kollegin, jetzt verstehe ich, was Du meintest, wie Du mir den kleinen Hinweis gabts, dass ich Dich zu diesen Zeilen inspiriert hätte. Das freut mich natürlich sehr und bin gerade am Überlegen, ob ich nicht doch mitmachen sollte. Der Baron

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.