Gedichtewettbewerb: Peter Naujoks – Der Hauch des Lebens

Gedichtewettbewerb

Der Hauch des Lebens

Das leichte, feine Kribbeln, das Du auf Deiner Wange spürst,
wenn ein lieber Mensch Dich zärtlich berührt.

Der warme Wind, der wie mit kleinen Fingern, durch Deine Haare streicht.
Die Wärme, wenn Dir jemand sein Herz überreicht.

Das Glück, was Du empfindet,
wenn man sich an eine andere Seele bindet.

Wenn Du dieses alles kennst, dann halte fest daran, denn das ist der Hauch des Lebens.
Ein Wunder geschieht, wenn man dieses teilt, denn dann wird es mehr, das ist der Sinn des Gebens.

Lass Neid, Hass und Tränen keinen Platz in Deinem Herzen,
denn dieses bereitet der Seele unsagbare Schmerzen
.
Brenne diese Momente, wie ein loderndes Feuer in Deine Seele ein.
Am Ende Deines Lebens, im Meer der Unendlichkeit, bist Du niemals dann allein.

Der Hauch des Lebens wird dann auf Deiner Seele reiten,
Der Hauch des Lebens wird Dich dann durch die Ewigkeit begleiten.

Euer Peter Naujoks

pen-1035081_1920

Dieser Beitrag wurde unter Gedichtewettbewerb abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.