Monika-Andreea Hondru

 

monika-andreea hondru

Autorenvorstellung Monika-Andreea Hondru

6.4.2016

Hallo liebe Gruppe Autoren_Netzwerk,

Mein Name ist Monika-Andreea Hondru, und ich bin ziemlich neu hier in dieser Gruppe. Deshalb habe ich mich am Anfang mehr auf ́s Lesen fokussiert.
Geboren bin ich in Rumänien, in Resita.
Am 5.Oktober 1977 erblickte ich „erneut“ das Licht dieser Welt. Meine Kindheit und Jugend habe ich in Rumänien, zwischen kommunistischer Zeit und einer diktatorischen Erziehung, verbracht. Ich bin mit fast 19 Jahren nach Deutschland gekommen.

Ich schreibe seit meinem zwölften Lebensjahr.
Damals ich habe nur Lyrik geschrieben und eines Tages vor Wut meine Gedichte und was ich noch so geschrieben hatte, einfach verbrannt.
Als ich sah, dass meine Gedichte im Feuer zu Asche geworden sind, versuchte ich zu retten, was noch zu retten war… leider nicht mehr viel…
An jenem Sommertag habe ich mir geschworen, niemals mehr zu verbrennen, egal, was ich für einen schlechten Satz ich schreibe, egal was für Gedanken, Ideen… oder Gefühle ich empfinde.
Ich wusste schon mit 12 Jahren innerlich, dass ich meine Gedichte publizieren werde, weil das war letztlich mein Ziel und die Erfüllung meines Schreibens. Ich wollte den Anderen meine Denkweise zeigen und die Art, wie ich fühle.
Danach, nach Jahren, gab es auch Versuche in Richtung Prosa.

Im Gegensatz zu meinem Interesse an Literatur, habe ich mir selbst Astrologie und Yoga beigebracht. Die Astrologie hat mir geholfen Menschen zu kennen und Yoga hat mich zum Meditieren angeregt, sodass für mich Meditation ein treuer Begleiter geblieben ist.
Nachdem ich irgendwann in 1999 monatelang Gedichte sortiert habe, publizierte ich im März 2000 zum ersten Mal in meinem Geburtsort in Rumänien meine Gedichte in rumänischer Sprache.
Mein erstes Buch mit dem Titel „Bulgare de aur“ („Der Schneeball aus Gold“) war mein ganzer Stolz.
Ich schaffte es darüber hinaus, in den Medien mein Buch zu präsentieren und Lesungen zu halten. Ein Jahr später, 2001, weil die Gedichte zu viele waren, publizierte ich noch ein Buch, „Eclipsa Sufletului“ („Seelenfinsternis“).
Erst im August 2008, also 7 Jahre später, erschien mein drittes Buch „Rosa
desertului“ („Wüstenrose“), wie die anderen zwei Bücher, in Resita / Rumänien.
Meine Gedichte in deutscher Sprache und teilweise auch Prosa, habe ich in München geschrieben, wo ich 14 Jahre wohnhaft war.
München blieb für mich meine Lieblingsstadt, obwohl ich inzwischen viele andere deutsche Städte kenne und viel gereist bin.
In München habe ich auch meine Ausbildung als Fachkosmetikerin & Make-up Artist abgeschlossen. Und in München sind auch meine Kinder zur Welt gekommen. München wird Teil meiner Vergangenheit bleiben.
Ich wohne zur Zeit seit fast 6 Jahren in Gummersbach.
Hier habe ich mich noch weiter entwickelt und die Heilpraktikerschule in Köln besucht und abgeschlossen.
Ich bin aber kein Therapeut geworden, weil ich keine Krankheiten behandeln möchte. Somit bin ich als geprüfter psychologischer Berater in meiner eigenen Firma tätig.
Ich kann diese beiden Berufe verknüpfen und das erfüllt mich.
Außerdem ich habe auch noch andere Tätigkeiten, die mir die Zeit rauben und ich mich dazu zwingen muss, sie zu erledigen.

Ich schreibe Abends oder Nachts… manchmal wache ich mit Reimen im Kopf auf, meine Augen sind nicht mal richtig offen und muss ich schnell zum Handy greifen oder zum Papier, das alles aufzuschreiben.
Ich habe leider so vieles ohne mein Handy verloren… weil Nachts war und ich wollte niemanden stören, um Papier zu suchen…
In München habe ich oft auf der Straße geschrieben oder in der U-Bahn zur Arbeit gehend.

Im März 2016, kurz vor der Leipziger Buchmesse, ist mein viertes Buch „Die Stille meiner Seele spricht“ erschienen und ich konnte es auf der Leipziger Buchmesse präsentieren und zwei Mal Vorlesungen halten.
Zum ersten Mal erzählt dieses Buch über Emotionen in deutscher Sprache.
Es sind unterschiedliche Gedichte über Liebe, EnttäuschungHoffnung, Trauer und über das Leben, so nah, dass die Emotionen fast zum Greifen sind.
Es ist ein Buch, das nicht nur einmal gelesen wird, sondern immer wieder, wenn es regnet, bei einem Glas Wein oder einer Tasse Tee.
Die Emotionen regen zum Nachdenken über alles an, was das Leben so hergibt.
Mein Buch „Die Stille meiner Seele spricht“ gibt es als Print für 12,90€.
Und, es wird es auch als E-Book geben, nur wegen den Leipziger Buchmesse verzögert es sich ein wenig.
Mein Leben im Allgemeinen ging durch Tiefen und Höhen, manchmal gewollt und oft ungewollt.

Mein Traum, meine Autobiografie zu schreiben, habe ich immer wieder, seit ich zwanzig Jahre alt war, nach vorne verschoben.
Langsam kann ich nicht mehr viel nach vorne schieben… ich werde nächstes Jahr „gigantische“ 40 Jahre alt … auch wenn man es mir nicht ansieht, aber ich spüre den Unterschied zu den anderen Jahren.

Meine Autobiografie wird meine totale Herausforderung sein, aber bis dahin möchte ich noch ein Buch in Lyrik und Prosa zusammenfassen und rausbringen.

An meinem fünften Buch arbeite ich schon seit ein paar Tagen… es wird spannend bleiben… und mich hoffentlich durch viele Fans und Leser, die mich unterstützen, herausfordern und anregen, weiter zu schreiben.
Das sind so meine Pläne, was das Schreiben angeht.

Für mich Schreiben bedeutet, ein Stück Nonkonformismus von mir zu geben.
Bedeutet, etwas mitzuteilen und in einem Buch etwas aus mir zu verewigen, sodass es über Jahrzehnte gelesen werden kann…selbst dann, wenn ich nur noch Sternenstaub sein werde…

Amazon

Verlag Kern

Lovelybooks etc.

Für Likes auf meine Autorenseite bin ich sehr dankbar

Egal, wie hoch oder wie tief ihr im Leben steht, man sollte immer seinen Träumen, Ideen und Visionen folgen.

Das gibt Zufriedenheit und Raum im Leben, um persönlich zu wachsen.

Mit vielen lieben Dank für eure Zeit !
Monika-Andreea Hondru

Dieser Beitrag wurde unter Autorenvorstellungen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.