Gedichtewettbewerb: Şafak Sarıçiçek – gedanken angesichts desertierender marienkäfer und deiner grübchen beim filmeschauen

Gedichtewettbewerb

gedanken angesichts desertierender marienkäfer und deiner grübchen beim filmeschauen

jedes mal
wenn ein frühlingsbefleckter
marienkäfer
durch das fenster weht
und
sich auf der harten rückenschale windet
und versucht
auf die beine zu kommen!

Auf!

Die!

Beine!

ZU!

KOMMEN!

und sich windet
den durchsichtigseidenfiligranen flügel
eingeklemmt

denke ich mir:

das leben ist eine
schlacht !

Und
wahnwitzige gestalten
sind ihre kommandeure und feldwebel und lieutnants und generäle

Du

bist eine standarte, banner und sonne, triumphgesang des olymps
wenn du siegst
sonne
wenn erhebendes lachen geernet wird und stufen erklommen kleine geschichten erzählt
in der diskothek, im verrauchten zimmer eines puffs, auf der tastatur deines laptops

Du

bist der zertrümmerte schädel des fußsoldaten, blutlache und wiehernder pferdekopf auf zerbrochenen hufen und schaum speien deine nüstern
bist witwe die ihrem 14 jährigen sohn nachtrauert den die marschälle
einbeordert
bist aasgeier und hungerlunger marodierst auf den
zerschundenen kavalierskörpern

Ich
will nicht mehr
vom olymp in die kriegsfelder

nicht mehr sonne sein und

gefallener

nicht mehr in das schlachthorn blasen

und

in den rückzug fallen

das leben ist eine
schlacht !

Lass uns gemeinsam

desertieren

die marienkäfer sein
die
in fernen gefilden irren

desertieren

in die hinterste mottenzerfressene reihe
des kunstkinos wo pierrot le fou zu matschigem popcorn läuft

desertieren

in ein gemälde von kranken surrealisten…

Heute aber:

als ein frühlingsbefleckter
marienkäfer

durch das fenster weht

und
sich auf der harten rückenschale windet
versucht auf die beine zu kommen:

fängt er sich
– unvermittelt –
nach einem kurzen kampf
taumelt
und

fliegt!

da denke ich mir:

das leben ist eine schlacht

doch eine
gerechte

denn der fall vom olymp
der mühselige marsch von den leichenfeldern in die triumphhallen
ist gerecht

sorgen können wir uns so um die wunden häupter im abyss

suchen nach schätzen

im eldorado der goldenen tage

und ab und dann desertieren

wenn es uns gefällt

um zu werden
die unerschrockensten unter den marienkäfern
die erfahrensten unter den pionieren
die gerechtesten unter gerechten

um zu LIEBEN

das leben

die gerechteste

ungerechteste

aber sicherlich

wunderbarste !

schlacht

von allen.

pen-1035081_1920

Dieser Beitrag wurde unter Gedichtewettbewerb abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.