Wiebke Worm

Wiebke Worm

Autorenvorstellung Wiebke Worm

9.4.2016

 

Hallo und ich grüsse alle, die meine Vorstellung auf dieser Seite lesen. Gleichzeitig bedanke ich mich beim Autoren-Netzwerk für diese tolle Möglichkeit!

Mein Name ist Wiebke Worm, ich wurde im schönen Hamburg geboren und dort lebe ich noch immer.

Bücher begleiten mich von klein auf an. Zuerst wurde mir von meinen Eltern, die beide leidenschaftliche Leser sind, vorgelesen, dann konnte ich es irgendwann selbst. Ein Leben ohne Bücher konnte und kann ich mir nicht wirklich vorstellen, dass ich allerdings selber Bücher herausbringen würde, habe ich bis 2013 nicht für möglich gehalten.

Nachdem sich mein Leben in den letzten Jahren recht drastisch geändert hat, wurde ich dazu angehalten, ein Tagebuch zu schreiben. Ich stellte dabei fest, dass das so gar nicht meine Welt ist, dafür fing ich aber an, mein Gedankensplitter aufzuschreiben. Stück für Stück entwickelte sich alles weiter, wie es immer so ist. Es wurde meine kreative Seite, die im normalen Büroalltag etwas verkümmert war, wieder freigelegt, darüber bin ich heute sehr froh.

Inzwischen würde ich sagen, dass Schreiben für mich wie mein Klavierspiel ist. Ich setze mich an die Tasten und lege los, schnell bin ich in eine andere Welt abgetaucht und bin oftmals erstaunt, was dort so alles passiert. Von Gedankensplittern über Kurzgeschichten, die inzwischen eine wirkliche Leidenschaft von mir sind, (bisher) einem Kinderbuch, bis hin zu einem Kurzroman, in dem ich unter dem Pseudonym R.S.Star eine Geschichte verarbeitet habe, die mir passiert ist, habe ich alles ausprobiert. Die Rückmeldungen zu meinen Werken geben mir Mut und spornen mich an, weiterzumachen. Dafür sage ich an dieser Stelle auch ganz herzlichen Dank an all diejenigen, die meine Worte mögen und mich unterstützen. Viel Freude bereitet mir auch Zusammenarbeit mit anderen Autoren und Illustratoren im AST (Autorenstammtisch von Markus Bücherkiste).

Neben dem Schreiben habe ich 2014 angefangen zu zeichnen, auch das hätte ich bis dahin nicht gedacht. Mein Großvater hat fantastisch gezeichnet und meine Großtanten waren im Kunstgewerbe tätigt, dass ich das aber könnte, darüber hatte ich mir nie wirklich Gedanken gemacht. Fotografieren ja, eine Leidenschaft von mir, die mich seit der Kindheit begleitet, an die ich von meinem Vater herangeführt worden bin, aber Zeichnen?

Inzwischen habe ich für einige Autorinnen kleine Illustrationen angefertigt und es macht unglaublich viel Spaß.

Ich engagiere mich gerne bei sozialen Projekten, so habe ich bei einigen Anthologien für einen guten Zweck mitgemacht, sogar selber eine herausgegeben, und ich habe die Seite ‚Wir pflegen unsere Lieben‘ ins Leben gerufen. Darüber starten wir einmal im Moment die Aktion „Herzensangelegenheiten“, mit der wir die Politik auf die Situation vieler pflegender Angehöriger aufmerksam machen möchten.

So, ich denke, ich habe genug über mich geschrieben, wer mehr erfahren möchte, schaut gerne auf meiner Homepage vorbei (über nette Gästebucheinträge freue ich mich sehr), schaut im Facebook, auf meiner Fotoseite, auf der auch einen Teil der Illustrationen gezeigt wird, oder meiner Autorenseite bei Amazon, vorbei. Natürlich kann man mich auch gerne direkt anschreiben. Ach ja, einen Videokanal für meine Buchtrailer habe ich ebenfalls.

Homepage

Facebook

Fotoseite

Videokanal

PS: Ich danke allen, die mir bis hierhin gefolgt sind, eigentlich wollte ich mich kurz halten, aber das Schreiben macht doch zu viel Spaß.

Dieser Beitrag wurde unter Autorenvorstellungen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.