Gedichtewettbewerb: Yann Ickbinsdochbloss – Verlorenes Lied

Gedichtewettbewerb

Verlorenes Lied

Beim Sprung vom Schlangenkopf, / da lässt du sie zurück
Der Schluck vom Schierlingstrunk, / er ebnet dir den Weg
Hinein ins Tränenmeer, / von einem faulen Steg
Dein Boot ist havariert, / getrennt von allem Glück

Verlassen und allein / in dieser kalten Welt
Den stummen Schmerzensschrei / hört keines Menschen Ohr
Das Unglück kommt vom Lied, / so dass, wer es verlor
Den Weg zurück nicht find‘, / und niemals sich ihm stellt

Der Teufel wohnt in dir, / hat dir den Sinn entrückt
Mit Dunkelheit gefüllt, / die Lust hinweg gefegt
Den Wahn in dich gepflanzt, / dich innerlich entstellt

Die Nymphe ruft nach dir, / von ihrem Blick verzückt
Ertrinkst in ihrem Schoß, / und wirst aufs Kreuz gelegt
Genagelt und erstickt, / und Fluch der ganzen Welt!

pen-1035081_1920

Dieser Beitrag wurde unter Gedichtewettbewerb abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.