Gedichtewettbewerb: Benno Blues – Heilsam

Gedichtewettbewerb

Heilsam

Wenn das Land nur Schwere atmet,
dumpfe Nebel,
lange Schatten,
Müdigkeit im Denken liegt.

Wenn die Welt in ihrer Vielfalt,
sonnverborgen,
leidverzagt,
Trübheit dir vor Augen schiebt.

Atme ein und atme aus,
Stille sei dein Gast.
Spüre nach dem Schmerz in dir,
unter Weltenlast.

Versickernde Hoffnung.
Stummes Klagen.
Kaltes Blut.
Wehrloses Sehnen.

Schenk dir Milde,
Mitgefühl
und kühl‘
des Lebens Schmerz
mit weichen Liebestränen.

Schon so lange Zeit
kannst du jene Mühsal fühlen.
Komm und teile sie mit mir
und ich helf dir kühlen.

Benno Blues

pen-1035081_1920

Dieser Beitrag wurde unter Gedichtewettbewerb abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.