Gedichtewettbewerb: Yvonne Bauer – Durch Dick und Dünn

Gedichtewettbewerb

Durch Dick und Dünn

Schönheit im Auge des Betrachters liegt,
drum ist es egal, wie viel man wiegt?
Ist es der Weisheit letzter Schluss,
dass Frau heute weniger wiegen muss?

Ich sage mir tagaus, tagein,
Das kann doch nicht so schwierig sein!
Ich esse einfach nicht mehr viel,
dann komme ich gewiss ans Ziel.

Es braucht nur ein wenig Motivation,
dann klappt das mit dem Abspecken schon.
Ein Blick auf die Waage fürs Startgewicht,
allein jedoch schon Bände spricht.

So viele Pfunde müssen runter?
Das wird schon, sage ich mir munter.
Beim Einkaufen geh` ich Gesundes suchen
und nicht mehr Schokolade und Kuchen.

Wochenlang wird sich herumgequält
und jeden Tag Kalorien gezählt.
Die Laune sinkt von Stunde zu Stunde,
doch Hauptsache ist, es purzeln die Pfunde.

Am Tag der Wahrheit – die große Frage,
bringt Frau jetzt weniger auf die Waage?
Nervös geht der Blick zu dem Gerät,
das einsam in der Ecke steht.

Hundert Gramm weniger, das ist doch ein Witz!
Die Erkenntnis trifft mich wie der Blitz.
Wozu war das nun alles gut?
Am Ende packt mich fast die Wut.

Dann kommen mir die Worte meines Mannes in den Sinn,
der mich genauso liebt, wie ich bin.
So lautet der Weisheit allerletzter Schluss,
dass schön nicht gleichzeitig dünn heißen muss.

pen-1035081_1920

Dieser Beitrag wurde unter Gedichtewettbewerb abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.