Gedichtewettbewerb: Karsten Stockhecker – Ich sitze auf der Couch voller Tatendrang

Gedichtewettbewerb

Ich sitze auf der Couch voller Tatendrang
Mein Kopf voller Ideen, ich fang mal an
Muss sich das immer reimen, ein Gedicht?
Denke darüber nach, ich weiß es nicht.

Egal, ich bringe die Ideen zu Papier
Schaue auf die Uhr, es ist gleich vier
Wolltest Du nicht noch die Küche machen?
Oh Mann, ich denke an zu viele Sachen

Konzentriere dich auf das Gedichte schreiben
Lasse Deine Gedanken nicht umher treiben
Es ist schwer, der Anfang vom Gedicht
Worüber schreibe ich , ich weiß es nicht

Der Hund, er schaut mich traurig an
„Ich muss mal, geh`mit mir Gassi, Mann“
Das sagt mir sein süßes Gesicht
Schreibe ich halt später das Gedicht

Komme zurück, es ist gleich sechs
Auf dem Papier, nichts, kein Klecks
Ich grüble nach, habe viele Ideen
Das Fenster dreckig, kann nicht nach draussen sehen

Das Fenster, ich muss es putzen
Danach noch die Hecke stutzen
Blöde Idee, mit dem Gedicht
Hab´s gewusst, ich schaff`das nicht

pen-1035081_1920

Dieser Beitrag wurde unter Gedichtewettbewerb abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.