Andrea R Walla

andrea r walla

Blogvorstellung Andrea R Walla

14.5.2016

 

#‎Blogvorstellung „SpielWelt®“ von Andrea R Andrea R Walla
Themen: ‪#‎Persönlichkeitsentwicklung, ‪#‎Motivation, die Innere Welt (‪#‎Unterbewusstsein als Welt kennen lernen), ‪#‎Gedankenenergie,
neues Bewusstsein
https://spielweltv3blog.com

Wenn mir vor zehn Jahren „Jemand“ gesagt hätte, dass ich heute einen fast täglichen Blog pflege und Leser das verfolgen, dann hätte ich diesem Jemand angelächelt und für verrückt erklärt.

Und dennoch hat es mich damals irgendwie gereizt. Alle Welt sprach vom Blog, der neuen und trendigen Website, die so viel cooler ist und viel mehr Möglichkeiten bietet. Da war es wieder, das Stichwort, das meine Kreativities brauchen, um auf die Jagd zu gehen.
Für alle, die mich nicht kennen, ich bin eine sogenannte Scanner-Persönlichkeit die zu viele Talente mit in die Wiege bekommen hat und heute immer schön schauen muss, dass alle Quengler ihre wöchentliche Dosis Aufmerksamkeit bekommen – mit einem Blog waren sie damals sehr glücklich. Schreiben, illustrieren, seinen Gedanken freien Lauf lassen und Erfahrungen und Tipps weiter geben. Der Blog überlebte allerdings nur vier Jahre, weil ich mich nicht entscheiden konnte, ob ich einen Persönlichkeitsblog pflege oder einen Kunstblog. Es fühlte sich immer so an, als ob ich mich entscheiden müsste, derweil war die Lösung so einfach …

Einige wissen ja, dass ich gern Neues ausprobiere. Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht, ein schöner Satz, den ich gerne umformuliere – „Warum normal, wenn es auch außergewöhnlich geht.“
Im Januar 2014, meine Blogs dümpelten vor sich hin, fing ich abends bis spätnachts nach meiner Arbeit an, an meinem Webbook SpielWelt zu arbeiten. Meine Romanreihe als Website zu basteln und mit vielen Illustrationen, Karten, Hinweisen, Möglichkeiten, alles, was meine Website hergibt zu gestalten.
Die Idee, das Unterbewusstsein völlig anders als Welt mit einer Landkarte zu entdecken und darzustellen, und mir den Ort mal ganz genau betrachten, wo meine Angst ist, wie meine Motivation aussieht, was da drin los ist und mich klein hält und blockiert, fand und finde ich so faszinierend, dass ich diese Geschichte schreiben wollte – zumal das ja auch die Themen sind, die ich als Künstler in meinen Werken ausdrücke. Charaktere, die außergewöhnliche geistige Fähigkeiten haben und dort drin gegen das DUNKLE REICH bestehen müssen (weißt Du, wie Dein „Ich darf nicht“ in Dir aussieht? Spannende Kiste, dieses kleinhaltende Reich), die verschwundenen (begrabenen) Träume finden und helfen, alle Lebenslichter aus den Fängen der Dunkelheit zu befreien. Kunst und Persönlichkeit vereint – meine Kreativities waren glücklich. Dann war es soweit und die SpielWelt ging 09/2014 online – oder das, was ich bis dahin gebastelt hatte, seither schreibe ich sie live online weiter.
Das Problem dabei, es gibt keine gedruckte Ausgabe, weil kein Buch die Verlinkungen darstellen kann und es nur wieder eine Geschichte wäre, für alle gleich und nicht ein Abenteuer, es selbst zu entdecken. Schon bescheiden, ich hatte eine Idee und mich in der Vermarktung vollkommen frei von Verlagen und Plattformen agiert aber es auch wieder besonders schwer gemacht. Warum einfach …?
Also beschloss ich im August 2015 einen Blog ins Leben zu rufen, um die SpielWelt bekannter zu machen. Anfangs waren es nur Posts über die SpielWelt und es vorstellen, erklären, Leseproben. Aber jeder Blogger weiß, dass der Leser einen Mehrwert haben will, einen Unterhaltungswert um überhaupt zu lesen und keinen Werbeblog. Einfach nur sein Buch zu posten, lockt keine Leser an. Einfach mal alle heiligen Zeiten einen Post zu setzen, zieht keine Massen an und können sich nur VIP erlauben, nach denen gelechzt wird und alles aufgesogen wird, wie ein Schwamm. Soweit bin ich nicht (und hoffentlich komme ich nur in diese Nähe ran – nicht auszudenken, wenn hier kreischende Teenies vor meiner Haustüre rumlungern und meine Kreativities in Beschlag nehmen)
Ich probierte verschiedenes aus, stellte meine SpielWelt vor, überlegte schon, Tipps und Tricks für Autoren und Künstler zu geben. Aber das funktioniert nicht. Wer einen Blog betreibt, der sollte sich einen Blog über ein Thema vornehmen und es beibehalten. Der Grund ist ganz einfach: Zu viele verschiedene Themen (Tipps für Künstler, Ein Buch Illustration, Persönlichkeitsentwicklung) verwirrt die Leser, weil es keine Zielgruppe anspricht. Leser, die jeden Tag mehr von dem wollen, was Du zu dem Thema schreibst wissen dann nicht, wann wieder etwas zu ihrem Thema kommt. Daher eingrenzen, als Autor Tipps für andere Autoren. als Künstler Tipps für Künstler oder Kunstkäufer/Liebhaber, als Illustrator Tipps zum Illustrieren oder Logodesing. Also habe ich mich für mein Webbook für die Zielgruppe Persönlichkeit und Leser von Phantasieromanen entschieden. Leser von Fantasybüchern, die eine neue phantastische Welt – ohne Trolle, Zwerge, Orks, Vampire – kennen lernen und mal einen Blick in ihr Unterbewusstsein werfen wollen. Leser, die mehr über Persönlichkeits- und Bewusstseinsentwicklung erfahren wollen und sich beispielsweise den Neid als Person verpackt in eine Geschichte. Wie positive und negative Gedanken aussehen? Was ein Herzlicht ist? Und warum jeder von uns diese Macht in sich nutzen sollte.
Ich fing an, den Blog über diese Themen zu schreiben, die ich selbst gern lesen will. Und so entwickelte sich erst hinterher aus dem Blog die Idee, ihn als Ergänzung zu meinem WebBook zu nutzen. Leser bekommen gezielte Hinweise auf einzelne Blogartikel die Themen durchleuchten (keine Sorge, keine Bucherklärung oder Besprechung der Charaktere, das wär ein Horror). Und wer das Webbook nicht lesen will, bekommt jede Menge Zitate, Motivation, Geschichten und Themen, die eine neue Sichtweise ermöglichen. An der Stelle, ich bin kein Coach – auch wenn das viele immer wieder hoffen und mich um Rat fragen. Aber wer weiß, wo mein Blog bzw. meine SpielWelt noch alles hinführt …
Spannend ist sicherlich die Frage, wie sieht es mit Leserzahlen aus.
Im August habe ich wöchentlich etwa nur 2 – 3 Artikel veröffentlicht. Da dümpelte das Ganze so vor sich hin. Im September wurden die Themen mehr zur Persönlichkeit und Motivation. Aber erst seit Januar schaffe ich es, fast täglich etwas zu posten und das Konzept Blog mit Buch ist seit Februar am laufen. Seither sind es über 2000 Leser, die drüber sind. Die Artikel werden mehrfach gelesen und Monat für Monat werden es immer mehr Leser. Was bei Blogs wichtig ist für die Leser, Regelmäßigkeit. Wer damit anfängt, dem muss klar sein, einmal etwas posten und auf Tausende Klicks warten ist Zeitverschwendung. Entweder Du pflegst den Blog oder Du lässt es. Auch feste Tage, an denen der Leser etwas bestimmtes erwarten kann von Dir. Ich hab am 05. jeden Monat die Rubrik, der Freund des Monats, wo ich meine Facebook und Google Freunde und ihr Projekt vorstelle. (Uwe Tiedje und das Netzwerk waren schon dabei)
Am Sonntag und Donnerstag gibt es Zitate von mir mit Illustration (auch im Shop als Acryldruck erhältlich). Das verschafft mir Luft für meine SpielWelt, mal nicht einen langen Blogartikel zu schreiben. Apropos Länge. Was ist die Ideale Länge? Ich selber verfasse meistens über 1000 Zeichen, eher länger und ich merke, dass die öfter gelesen werden. Im Schnitt verbringe ich also jede Woche etwa 10 – 15 Stunden mit Blogpflege. Das ist viel Arbeit, aber in meinem Fall gewollt, da ich inzwischen durch die verrückten Interviews meiner Prosa auf dem Blog eine eigene Storyline außerhalb der SpielWelt habe und ein Charakter aus dem Blog in die SpielWelt entführt wurde. Die Möglichkeiten als Autor mit Blog sind …
Eins noch, Blog aufbauen ist Arbeit. Wer im Netz behauptet, er hat nach nur zwei Monaten Tausende Leser, der hat zum einen einen Blog zu Themen, die es erfolgreich gibt und war vorher schon irgendwo an viele Kunden, Lesern oder Kontakten dran, oder hat vor dem Start seines Blogs bereits fleißig Leser gesammelt. Daher dran bleiben, auch wenn die Leser nicht so schnell auftauchen

Mein Lieblingszitat aus meinem Blog:
„Sei die Fackel, die ein Wunder entzündet.“

Viel Spaß beim Stöbern …

Blogadresse:
https://spielweltv3blog.com

 

Dieser Beitrag wurde unter Blogvorstellung abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.