Gedichtewettbewerb: Sebastian Flicker – Auf Wiedersehen

Gedichtewettbewerb

Auf Wiedersehen.

Heute sage ich „Auf Wiedersehen!“,
denn ich werde Abschied nehmen!
Es tut mir Leid, dass ich mir so lang,
selbst Leid tat, fast aus Zwang.

Bin so weit entfernt von Perfektion,
war nie ein guter Freund, Bruder oder Sohn.
Habe aber gekämpft, für das, was mir wichtig war
und bin jetzt Ich, auch wenn ich das nicht immer war.

Habe so viele, so oft beneidet,
doch geht das Gefühl zur Neige,
denn was habt ihr, was ich nicht hab?
Nichts, denn das Ich ist es, was sich selbst nicht mag.

Habe nicht gesehen, dass auch ihr gebrochen seid
und wartet, dass die Narben heilen durch Zeit.
Ich entschuldige mich hiermit aufrichtig,
dass ich egoistisch und beschäftigt war mit meinem Ich.

Ich sage jetzt „Auf Wiedersehen“,
denn ich werde Abschied nehmen!
Mach es gut lieber Neid,
die Liebe wird gebraucht in dieser Zeit!

Sebastian Flicker

pen-1035081_19201

Dieser Beitrag wurde unter Gedichtewettbewerb abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.