Lotte R. Wöss

lotte-r-woess

Autorenvorstellung Lotte R. Wöss

5.10.2016
Vielen Dank, dass ich mich an dieser Stelle vorstellen darf.
Ich wurde vor längerer Zeit in Graz/Österreich geboren. Immer schon hatte ich den Kopf voller Fantasien. Schon als Kind habe ich Geschichten erzählt, meistens mir selbst. Später schrieb ich zahlreiche Schulhefte voll. (Schreibmaschine hatte ich keine, Computer gab’s noch nicht!)
Heute setze ich mich an den Laptop und tauche komplett ab. Es ist für mich Entspannung und Erholung pur. Oft vergesse ich komplett die Zeit.
Ich schreibe hauptsächlich Liebesgeschichten. Dazu stehe ich. Das Entwickeln von Gefühlen fasziniert mich. Für mich ist Liebe nicht eine einzige, sondern die Summe vieler Emotionen. Jede/r von uns hat auch negative Eigenschaften in sich oder Dinge in der Vergangenheit getan, auf die er/sie nicht stolz ist. Der/die Partnerin muss auch diese Seiten akzeptieren, respektieren und letztendlich tolerieren, sonst funktioniert eine Beziehung nicht.
Meine Protagonisten kämpfen mit sich selbst. Äußere Einflüsse geben ihrem Leben eine Wendung, aber letztendlich kann nur jede/r selbst sein Leben ändern, dass er/sie glücklich wird. Deswegen machen alle meine Hauptpersonen eine Entwicklung durch.
Ich schreibe aus dem Bauch heraus. Die Rahmenhandlung meiner Story habe ich im Kopf, aber der Plot wächst mit dem Schreiben. Bei mir gibt es die verpönten „Happy ends“. Meine Protagonisten geben nicht kampflos auf, sie bewältigen ihre Probleme.
In „Schmetterlinge im Himmel“ (2015) –geht es um eine Frau, die sich nach dem Drama einer Totgeburt, in dem sie auch noch ihr Ehemann verlässt – wieder ins Leben kämpft und neu verliebt.
In meiner Neuveröffentlichung „Per Handschlag für immer“ (2016) stehen zwei Menschen mit äußerlichen Handicaps im Mittelpunkt, die einen geschäftlichen Ehevertrag abschließen.
Die Problematik, ob und wie weit wir Menschen akzeptieren, die aus dem sogenannten „Norm-Raster“ herausfallen, wird immer mein Thema sein, weil es seit Urzeiten nichts an Wichtigkeit verloren hat. In dieser Beziehung haben wir leider nichts aus den historischen Gegebenheiten gelernt.
Ich werde auf jeden Fall weiterschreiben, denn in meinem Kopf sind zahlreiche Ideen. Wenn ich noch mehr Leser/innen (ein paar habe ich zum Glück schon!) gewinne, die es nicht erwarten können, mein nächstes Buch in Händen zu halten – das wäre mein Traum! Es ist ein phantastisches Gefühl zu schreiben und Geschichten zu erschaffen, aber wenn niemand sie liest, ist es so, als würde man ein spezielles Essen kochen und keiner ist da, der es genießen will.
Durch das Autoren-Netzwerk durfte ich zahlreiche Autor/innen kennenlernen, einige bei Treffen auch persönlich und habe viele, viele Tipps erhalten. Dafür möchte ich an dieser Stelle herzlichst Danke sagen!

Facebook

Links zu meinen Büchern:

Handschlag für immer
Schmetterlinge im Himmel
Youtube Buchtrailer „Schmetterlinge“

Dieser Beitrag wurde unter Autorenvorstellungen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.