Lesetipp: Jennifer Heine – Die Lilienprinzessin

51-yudhl-7lJennifer Heine – Die Lilienprinzessin

Der Autorin ist es hervorragend gelungen, eine fantastische, farbenprächtige Welt zu erschaffen und zu beschrieben, in der man sofort versinkt und mitfiebert. Annas Erlebnisse in dieser für sie fremden Welt und die unterschiedlichen Gefühle und Eindrücke, die hier auf sie einstürmen, hat die Autorin sicher erfasst und sehr treffend beschrieben und zum Ausdruck gebracht.

Ihren Kampf gegen den fiesen Prinzen Shilar und seine Anhänger sowie die Charaktere ihrer Kampfgefährten setzt sie hervorragend und sicher in Szene.

Das Buch saugt einen förmlich in diese fremde Welt hinein, hält einen dort fest und zieht einen bis zum Ende in einen magischen Bann.

Obwohl ich lieber klassische Fantasy ala Tolkien lese, habe ich es nicht bereut, mich auf etwas Neues eingelassen zu haben, denn die Bücher von Jennifer Heine fesseln mich stes aufs Neue. Daher gibts von mir eine klare Leseempfehlung für dieses Buch und ich hoffe, das irgendwann Teil II folgen wird.

Die Story: Die 18-jährige Anna kann es nicht fassen: Eigentlich wollte sie nur gemeinsam mit ihren Freunden das Feriencamp genießen, da wird sie Hals über Kopf von einem Formwandler in Gestalt eines Fuchses in die fremde Welt Moluur entführt. Völlig entgeistert erfährt sie, dass sie eigentlich Prinzessin Blianna aus dem Hause Lentis ist. Laut einer Prophezeiung soll sie die verfeindeten Clans in Moluur vereinen und als Königin ein neues Zeitalter einleiten. Doch Anna gerät in die Fänge des kaltherzigen Prinzen Shilar und soll ihn heiraten, um so seinen Herrschaftsanspruch zu festigen. Zum Glück gelingt es seinem Konkurrenten, dem charismatischen Prinzen Aiden, Anna zu befreien. Sie glaubt, Shilar entkommen zu sein, als dieser jedoch ein teuflisches Druckmittel offenbart: Er hat Annas Freunde aus der Menschenwelt in seiner Gewalt. Anna ist hin- und hergerissen. Mithilfe eines gewagten Plans versucht sie, ihre Freunde zu retten.

Zu Amazon

forever Ullstein

Facebook

Twitter

Homepage

Zu Jenny Effertz Büchern

 

Dieser Beitrag wurde unter Lesetipp veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.