Geschichte des Tages: Nadin Brunkau – Ebbe und Flut

Geschichte des Tages: Nadin Brunkau – Ebbe und Flut

02.05.2017

Ebbe und Flut

Tiefes Glück
Der Wunsch: auf ewig haltend
Nicht schwindend
Während die Gezeiten walten

Tiefes Glück
Ein Gefühl, das uns wachsen lässt
Uns die Träume vom Fliegen schenkt
Bald wie dem flügge gewordenen Vogel im Nest

Tiefes Glück
Das uns trägt durch die dunklen Täler des Lebens
Über Berge, die Krater, sicheren Fußes
Das uns fühlen lässt, nichts ist wirklich vergebens

Tiefes Glück
Das uns vergessen lässt, wie die Zeit verrinnt
Während wir uns fallen lassen
In diesen einen kurzen und flüchtigen Moment

Tiefes Glück
Das uns nur für einen Augenblick geschenkt
Dessen kostbare Erinnerung uns aber sicher
Durch die kommenden Gezeiten des Lebens lenkt

(c) Nadin Brunkau

Dieser Beitrag wurde unter Geschichte / Gedicht des Tages abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Geschichte des Tages: Nadin Brunkau – Ebbe und Flut

  1. AutorenimNetzwerk sagt:

    Sehr schön

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.