Special Text: Britta Khokhar – Das Lied eines Soldaten der aus dem Krieg heimkehrt 

 Special Text: Britta Khokhar – Das Lied eines Soldaten der aus dem Krieg heimkehrt 

Das Lied eines Soldaten der aus dem Krieg heimkehrt 

Kein Platz für dich!
Ich war Soldat und stehe am Wegesrand meine Hände sind Blut durchtränkt ich weiß nicht wo ich sie verstecken kann ich möchte Schlafen und kann kein Auge -Zutun ich höre die Schreie der Frauen die wir zu Witwen und das Weinen der Kinder die wir zu Halbwaisen die Väter im Krieg gefallen oder in Gefangenschaft
Ich habe Durst und Hunger vom Krieg gezeichnet laufen Flüchtlinge an mir vorbei ich mochte sie möchte sie um Wasser und ein Stück Brot bitten doch ich bin wie stumm möchte vor Scham in die Erde versinken doch die schreit mir zu du hast uns mit Blut durchtränkt
Hier ist kein Platz für dich
Möchte mich Ausruhen und in die Wiese legen doch die Schreit mir zu du und deine Kameraden ihr habt mit euren Stiefeln meine Gräser und Blumen Zertrampelt
Hier ist kein Platz für dich
Komme in eine Stadt die in Schutt und Asche liegt zwischen den Trümmern Leichen und zerbrochene Spielzeuge mit denen die Kinder einst gespielt ich sehe vor meinen Augen was wir Soldaten mit den Mädchen und Frauen gemacht nicht einmal vor der Greisin machten wir halt ich sehe noch die bittenden Augen aller Frauen doch wir sahen darüber weg die Stadt schreit mir zu
Hier ist kein Platz für dich
Nur noch ein Haus steht in der Stadt das Haus der Politiker die schon Pläne schmieden für den nächsten Krieg doch ich wünsche mir das sie niemanden finden der für sie die Marionette Soldat spielt

(c) Britta Khokhar

Dieser Beitrag wurde unter Special Text abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.