Geschichte des Tages: Monika-Andreea Hondru – Winter

Geschichte des Tages: Monika-Andreea Hondru – Winter

01.12.2017

Winter

Winzige Augenblicke bleiben kalt
Die Kälte beherrscht die Welt
Im Winter ist alles eisig halt
Und die kristalline Blume zerfällt
In der Sonne und im Licht
Im filigranen Chaos ist die Balance nicht
Die Zeit hält den Atem an und still
Vereiste Blätter, gefallen auf den Boden
Bedecken die Erde und den Morgen
Zarte Natur schläft tief und ruht
Seit einer Ewigkeit immer wieder sie es tut
Und die Porzellannächte mit Mondschein
Wiedersprechen hier meinem Alleinsein !

© 2017 Monika-Andreea Hondru
Gedicht aus dem Buch „Liebe als Fremdsprache“

Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Geschichte / Gedicht des Tages abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.