Matthias Köninger

Autorenvorstellung Matthias Köninger

Ich komme aus dem lieben Achertal und wohne aktuell in Freiburg, der Stadt in Deutschland mit der höchsten Therapeutendichte pro Kopf, aber ich schwöre, ich bin unschuldig daran. Ich schreibe gerne. Oft liest man ja bei Autoren, ich wollte schon als Kind Schriftstellerin werden (also hauptsächlich bei weiblichen Autoren). Ich wollte nie Schriftstellerin werden, pardon Schriftsteller. Ich wollte als Kind Polizist werden, dann Meisterdieb und jetzt befinde ich mich in der Ausbildung zum Erzieher. Ich hatte ja ursprünglich Soziale Arbeit studiert, das hat leider nicht geklappt. Aber ich bin ganz froh darum, denn der Erzieher Beruf macht mir Spaß. Da kann ich auch den Clown in mir ab und an heraus holen. Wie alle lustigen Menschen habe ich natürlich auch eine ernste Seite, aber da ich ein Satire Autor bin, wage ich es dreisterweise diese Seite an mir in meinen Büchern kaum zu zeigen. Ich schreibe Satiren. Angefangen habe ich damit, als ich wegen meines ADHS in einer Klinik war und festgestellt habe, dass ich mit meinem Galgenhumor die anderen unterhalten kann. Irgendwie wurde erst ein Buch daraus, mittlerweile sind es 10 geworden. Ich behandele vieles und nehme dabei wenig Rücksicht auf politcal correctness oder ähnliches, denn Humor hilft auch auch mit den schrecklichen Dingen im Leben fertig zu werden.

Homepage

Facebook

Dieser Beitrag wurde unter Autorenvorstellungen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.