Gedichtewettbewerb: Eva von Kalm – Ein Sturz in die Tiefe

Eva von Kalm – Ein Sturz in die Tiefe

02.04.2018

Ein Sturz in die Tiefe

Der Lauf der Zeit,
ein reißender Strom,
Flüsse sind Spinnennetze weit.
Du schwimmst voran.

Ein Weg im Dunkeln
Du siehst nicht wohin.
Kein einzig Funkeln,
Kein Fackelschein.

Ein Sturz in die Tiefe,
kein Aufschlagen donnert,
kein Echo das riefe,
dich mit dem Ende versöhnt.

Du stehst davor
kannst nichts mehr begreifen.
Des Todes Sein
Alle Seelen ergreifen.

(c) Eva von Kalm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.