Gedichtewettbewerb: Elana Es – Sieh Sie

Elana Es – Sieh Sie

03.04.2018

Sieh Sie

Ich bin ein ganz normales Kind
und wie denn so die Kinder sind,
seh’ ich die Welt ganz anders als ihr.
Sie, Sie sind schon so lange hier.

Ich seh’ Sie durch die Büsche schleichen
und wie Sie übers Wasser streichen
und wie das Spiegelbild verschwindet,
das Sie an unsere Welt hier bindet.

Sie krabbeln durch die kleinste Ritze
und auf die allerhöchste Spitze.
Sie kreischen laut und weinen leise,
rennen wie Irre stundenlang im Kreise.

Ich seh’ Sie lange denkend an
und muss wohl erkennen dann,
dass Sie mein Innerstes nach außen kehren
und keinem mehr den Blick verwehren.

Zum Glück ist das nur meine Sicht
und jeder and’re sieht Sie nicht.
So setz ich meine Trauer Matt
und fress’ mich an der Freude satt.
Der Wahnsinn bringt das Leiden um.
Ich denk mir noch…- ach sei’s drum.

(c) Elena Es

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.