Gedichtewettbewerb: Karsten Gebhardt – Betrogen

Karsten Gebhardt – Betrogen

03.04.2018

Betrogen

Ich bin in DEINER Ehe
ein blinder Passagier,
obwohl ich sehr gut sehe,
und eins zu eins addier.

Du kannst dich nicht entscheiden,
das ist wohl dein Problem.
Liebst ihn, willst mich nicht meiden,
benutzt mich trotz alldem.

Und heut besteche ich für dich
in dieser kleinen Bar,
den Schatz, der früher mutmaßlich
dein Traum von Freiheit war.

Ich lutsch an deiner Zehe
noch ganz genauso willig,
jedoch in MEINER Ehe
bist du nur Nutte. Billig.

(c) Karsten Gebhardt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.