Gedichtewettbewerb: Sven Müller – Das letzte Glühwürmchen

Sven Müller – Das letzte Glühwürmchen

03.04.2018

Das letzte Glühwürmchen

Vor vielen Tagen kam die Zeit,
da Finsternis verschlang die Welt.
Beherrscht von steter Dunkelheit,
weil kein Licht Tag und Nacht erhellt.

Jedoch in einem fernen Land,
da schien ein zartes Licht im Dunkeln.
Ein wenig Dunkelheit verschwand,
weil letzte Glühwürmchen dort funkeln.

Schon bald strömten die Menschen hin,
um Anspruch darauf zu erheben.
Das Glühwürmchen gab Ihnen Sinn,
zu finden wieder Licht im Leben.

So war das Letzte schnell beengt,
weil Jeder hoffte, es zu kriegen.
Das Glühwürmchen entschied bedrängt,
von dieser Welt davon zu fliegen.

© by Keiji-Chan, den 19.02.2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.