Gedichtewettbewerb: Nestor Braunschweig – Noch liege ich in tiefem Schlummer 

Nestor Braunschweig – Noch liege ich in tiefem Schlummer 

04.04.2018

Noch liege ich in tiefem Schlummer
häng verlornen Träumen nach
versuch die Schatten fest zu halten
doch der nächste Morgen naht bereits

Erkenntnis erfasst mich
und Schauer durchlaufen
den Körper meiner neuen Zeit
Ich hab mich verwandelt
für immer ummantelt
Sprechen fällt schwer
nur ein Knurren… nicht mehr

Was ist geschehen unter den Laken
den weißesten Linnen
in samtschwarzer Nacht
Wechsel die Häute
und änder mich stetig
nichts hat bestand
nichts bleibt wie es mal war

Ich spür jede Poore
bin mir selber bewusst
gehüllt in mein Fleisch
ist mein Körper zu klein
Kenn mich so gut
wie keiner es tut
doch mein Leib
er ist mir fremd

Keine fremdem Gedanken
nur mein eigenes Flüstern
Das mich in den Wahnsinn treibt
Hab mich verwandelt
und selber verzehrt
Die innere Welt
wird nach außen gekehrt

Was ist geschehen unter den Laken
den weißesten Linnen
in samtschwarzer Nacht
Die Antwort bleibt schuldig
und nur Kakerlaken
verstehn die Gedanken
meiner traumlosen Nacht

(c) Nestor Braunschweig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.