Gedichtewettbewerb: Steffi Baier – Zeit: genug/zu viel/zu wenig

Steffi Baier – Zeit:genug/zu viel/zu wenig

04.04.2018

Zeit: genug/zu viel/zu wenig

Wir leben in den Tag
und hoffen, dass es reicht,
wenn wir ab und zu mal hinterfragen,
ob das alles auch so bleibt.

Haben den Kopf voller Ideen
und heben sie uns auf
für später und wann anders,
wenn es grad‘ mal passt.

Dann sitzen wir im Dunkeln
und warten auf den Tag,
denn es gibt ja noch den Morgen
an dem man alles schafft.

Wir verschwenden unsere Zeit
wie andere das Geld,
als wären wir die reichsten
Idioten dieser Welt.

Aber wir hatten nie genügend
und vor allem nie zu viel.
Es war schon immer viel zu wenig
und wir haben‘s nicht kapiert.

Auf Zeit gibt‘s keine Zinsen,
also sparen wir sie nicht an,
denn ist sie erst vergangen
haben wir‘s nicht mehr in der Hand.

(c) Steffi Baier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.