Gedichtewettbewerb: Ursula Konder – Der Schweinehund

Ursula Konder – Der Schweinehund

08.04.2018

Der Schweinehund

Ich schreibe mir die Finger wund
Und kämpfe mit dem Schweinehund
Denn dieses kleine freche Biest
Täglich mir den Spaß vermiest
Schöne Worte aufzuschreiben
Er flüstert: Lass dich lieber treiben

Ein possierlich Tierchen ist der gute
Hat mich unter seiner Knute
Gähnet hier und gähnet dort
Will schlafen gar an jedem Ort
Ich sag ihm: Nein, nun hau schon ab!
Doch er lacht sich über mich nur schlapp

Leider ist er ziemlich schlau
Was ich mag weiß er genau
In des Tages Stunden träumen
Faul sein unter Apfelbäumen
Süßer Kuchen und Gebäck
Ihm wurscht, wenn da wächst der Speck

So kämpfen wir Tag ein Tag aus
Manchmal geht das gut nicht aus
Vor allem für den Schweinehund
Denn auch ich hab meine Sternenstund
Doch meistens ziehen wir an einem Strang
Und schlafen täglich stundenlang

(c) Ursula Konder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.