Gedichtewettbewerb: Sonny Micha – Staubtanz

Sonny Micha – Staubtanz

02.05.2018

Staubtanz

Tanz im Staub der Welt, mein Kind

Der Mond tanzt um die Erde
Die Erde um die Sonne
Die Sonne durch die Galaxis
Die Galaxis durch das Universum
und das Universum durch das endlose Nichts

Die Zeit sieht schweigend zu

Wir tanzen durch den Staub der Welt
vorbei an Schlachtfeldern und über Gräber
wo uns Panzer und Bomben den Tanzboden bereiten

Wir tanzen, als gäbe es kein Morgen
Nichts zu bedenken, nichts zu bereuen

Wir tanzen durch die gefallene und neu erweckte Stadt
mit dröhnendem Stakkato und brüllen voll Hass gegen Menschen,
deren Tanz dem unsrigen nicht gleicht

Das Denken sieht schweigend weg

Tanz mit mir durch den Staub der Welt

Wir tanzen über tote, leere Meere
durch Wüsten, die einst Wälder waren
und zwischen Flüssen,
die statt Wasser Gift führen

Die Gier tanzt geifernd mit.

Wende nicht den Kopf, es ist nur ein Tanz
Bedenke nichts, zweifle nicht, frage nicht
Tanz mit der Masse zu der donnernden Musik
aus den Lautsprechern, die Dir Glück und Besitz verheißt

Das Leben ist ein Tanz durch den Staub der Welt

(c) Sonny Micha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.