Gedichtewettbewerb: André vom Schemm – Pfingsten

André vom Schemm – Pfingsten

20.05.2018

Pfingsten

Wie einst die Jünger versammeln wir uns zu Gabentische,
sprechen Lob und Dank –
haben nur fünf Brote und Fische.

Haben Sehnsucht nach Frieden,
gerechtem Denken und Sinn –
wir bitten zum Herrn –
er nimmt mich so wie ich bin!

Er sättigt die Seinen,
stärkt und macht lebendig ihre Beine,
der Widersacher hat das Nachsehen –
der Gerechte triumphiert über seine Feinde!

Der Gerechte erfüllt mit Gottes Kraft und Heiligem Geist –
er lehrt sie alle Sprachen zur besseren Verständnis –
wie die Schrift verheißt.

Vom Heiligen Geist besiegelt und zum Guten berufen –
sind jene Apostel zu lehren gerufen –
von Turm zu Turm so rufen nun auch wir,
unsere Anliegen, Sorgen und Bitten –
Herr, erbarme Dich – Wir danken Dir!

(c) André vom Schemm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.