Simone Gütte – Karmageister

Simone Gütte – Karmageister

Mitteldeutschland, anno 1525. Die 13-jährige Kaufmannstochter Brunhilda verliert durch den Landsknecht Dederich von Lohe ihre Mutter. Der abergläubische Raubritter fürchtet sich vor Hexen, Flüchen und Weissagungen. Als ihm die Hebamme Berthe in die Hände fällt und diese ihr Leben mit einer Prophezeiung retten will, überlegt Brunhilda, wie sie die Worte nutzen könnte, um ihn mit seinen eigenen Ängsten zu vernichten.
Siebzehn Jahre später: Der Schöpfer schickt ihr die Karmageister zu Hilfe. Sie haben sich damals in Brunhildas Schicksal eingemischt und einiges wiedergutzumachen. Nun erhalten sie ihre zweite Chance, um der jungen Frau zu helfen. Fragt sich nur, ob sie jetzt dafür bereit sind.

Über die Autorin:

Die Hannoveraner Autorin Simone Gütte schreibt Romane und Kurzgeschichten im Genre Gegenwarts- und Frauenliteratur. Mit ihrem Roman „Karmageister“ stellt sie ihren ersten Historical Fantasy/Young Adult Fantasy Roman vor: Eine Geschichte über Freundschaft und Verzeihen, über Ängste und Aberglauben in Zeiten der Renaissance anno 1525 und folgende.

Amazon

Amazon – Autorenseite

Homepage

Facebook


*Diese Seite kann Verkaufslinks und Werbung enthalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.