Wie entsteht ein Buch?

Wie entsteht ein Buch?

Es gibt sicher viele Auslöser für Ideen, aus denen Bücher entstehen.

Aber das Buch, über das ich hier heute kurz berichten möchte, ist wirklich aus einer Geschichte entstanden, wie sie nur das Leben schreiben kann.

Durch meine ehrenamtliche Tätigkeit als Kontaktstelle Literatur des Landkreises Peine werden die verschiedensten Dinge an mich herangetragen. So auch im letzten Jahr, als meine Kollegin von der Kontaktstelle Kultur, die die Events für die Peiner Kulturmeile organisierte, mit einer Bitte an mich herantrat. Ich sollte Autoren finden, die während der Kulturmeile in verschieden Geschäften in der Peiner Innenstadt Lesungen halten sollten.

Darunter war auch der Dampfershop 5 Stars in Peine. Zuerst dachte ich, Lesung in einem Dampfershop, jetzt echt, wirklich?

Aber daraus ist eine jener Geschichten geworden, wie sie wirklich nur das Leben schreiben kann.

Gabi Büttner aus Hannover, die seit Jahren als Administratorin in meiner FB Autorengruppe »Autoren_Netzwerk« mitarbeitet, Mitglied beim Peiner Autorenstammtisch ist, auch bei unserer Peiner Kurzgeschichten Anthologie »Spannung, Abenteuer & Liebe“ dabei ist und seit Jahren eine gute Freundin von mir und meiner Frau Silvia Nagels ist, erklärte sich bereit, im Dampfershop zu lesen.

Wir drei trafen uns also zur Kulturmeile in Peine. Erst absolvierte Silvia ihre Lesung bei Thalia und anschließend gingen wir zu Gabis Lesung im Dampfershop. Beide Lesungen waren nur mäßig besucht, aber die Lesungen selbst waren auch nicht der ausschlaggebende Faktor für das, was dann geschah.

Nach der Lesung erwähnte die Chefin des Dampfershops 5 Stars, es wäre schön, wenn es einen Kriminalroman geben würde, der im Dampfermilieu spielte. Das erwähnte sie wirklich nur nebenbei. Aber das reichte schon aus, um die Köpfe der beiden Autorinnen zum Rattern zu bringen, das merkte ich sofort.

Es wurde erst einmal nicht weiter darüber gesprochen, sondern eine zweite Lesung im Dezember bei 5 Stars vereinbart.

Nach dieser zweiten Lesung wurde das Thema Dampfer Krimi vertieft und Gabi und Silvia versprachen, sich weitere Gedanken darüber zu machen.

Mitte / Ende Januar haben die beiden dann wirklich mit dem Schreiben begonnen und Mitte /Ende März lag das fertige Manuskript zur Überarbeitung vor. Ich war einer der Glücklichen, die Testlesen durften.

Das Buch wurde überarbeitet, lektoriert, der Buchsatz von einer weiteren Administratorin des »Autoren_Netzwerk«, Medusa Mabuse, vorgenommen. Das Cover wurde von 5 Stars gesponsert und von einer Coverdesignerin erstellt.

Viele Hände haben dazu beigetragen, das am 03.06.19 der Kriminalroman »Mondscheingift« bei BoD und Amazon erscheinen konnte.

Soweit uns allen bekannt ist, der erste Krimi, der im Dampfermilieu spielt und das Geschehen findet in unserer Heimatstadt Peine statt, in einem kleinen, gemütlichen Dampfershop am Marktplatz, dessen Besitzerin unbekannten Autoren die Möglichkeit bietet, dort Lesungen abzuhalten.

Gabi Büttner und Silvia Nagels haben mit diesem Krimi eine wirklich spannende Geschichte geschrieben.

Also rundum eine Geschichte, wie sie nur das Leben schreiben kann.

Als Ehemann, der seine Frau gern unterstützen möchte, habe ich nun begonnen, das Buch zu bewerben. Pressemitteilungen an alle regionalen Zeitungen im Umland sind rausgegangen, erste Presseberichte erschienen.

Hildesheimer Presse

Celler Presse

Weitere Berichte werden hoffentlich folgen. Silvia hat schon eine Zusage für eine Lesung bei Thalia in Peine, Termin folgt.

Ich werde mich um weitere Termine für Lesungen bemühen.

»Mondscheingift« kann eine tolle Geschichte für die beiden Autorinnen werden, denn 5 Stars wird das Buch mit vermarkten, zum Beispiel auf Dampfer Messen. Ich persönlich finde, es ist jetzt schon jetzt eine tolle Geschichte, wenn man bedenkt, was aus so einem Lesungstermin entstehen und werden kann.

Ich wünsche den beiden Autorinnen jedenfalls von ganzem Herzen, das ihr Buch ein absoluter Knaller wird. Schon allein, weil ich bewundere, mit welchem Herzblut sie sich hinter diese Idee geklemmt haben und was sie daraus gemacht haben. Einfach nur klasse …

Foto (c) Pixabay.com

Mehr über Mondscheingift

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.