AutorInnen

47 AutorInnen nehmen an unserer zweiten Anthologie „Sommer und Mehr“ teil. Nach und nach werden sie hier erscheinen.


 

SusanneSusanne Ulrike Maria Albrecht

Susanne Ulrike Maria Albrecht hat bereits zahlreiche Werke in Anthologien und Literaturzeitschriften veröffentlicht. Ihr Lyrikband Weiße Hochzeit wurde 2010 herausgegeben. 2013 erschien ihr Kriminalroman Verdächtige und andere Katastrophen. Sie ist zudem bei verschiedenen Literaturwettbewerben ausgezeichnet worden. 2015 erschien ihr Thriller Chaoten, Mörder, Luder. Ihr Gedichtband Sonnenstand wurde 2016 publiziert.

Beim Vierten Internationalen Wettbewerb Märchen heute 2016 belegte Susanne Ulrike Maria Albrecht den ersten Platz.

zur Homepage


20160404_173123Willie Benzen   

Willie Benzen 1956 in Kiel geboren, lebte u.a. in Dänemark, Österreich, Russland… Arbeitet als Reiseleiter und fährt auch selber Reisebus, war Verleger, Taxiunternehmer und Historiker. Mitbegründer des Autorenkollektiv 77, der literaturpost ostsee e.V., Mitglied der Literaturpost Hamburg, Vorstandsmitglied der Schleswig-Holsteinischen Literaturgesellschaft, Leiter der Schreibwerkstatt Herbstblatt, Mitglied im Werkkreis Literatur in der Arbeitswelt, Mitherausgeber und Gründer der Literaturzeitschrift Bandwurm, Mitherausgeber der Kieler Schreibhefte, Mitherausgeber der Kulturzeitschrift Ypsilon und weiterer Zeitschriften für Kunst, Kultur und Literatur, außerdem bis 1991 Veranstalter im KleinKunstForum Kiel, Mitbegründer, Langjähriges Vorstandsmitglied von NordBuch e.V., heute Ehrenmitglied.

Veröffentlichungen: Herbstblatt, Lyrik 1978, Aphorismen – Gedanken, die über Hürden denken, 1999, Dalnji Vostok – Ferner Osten, 2008 Husum Verlag, Zahlreiche Anthologien wie Fundstücke, Trümmerseele usw. Arbeiten für das Theater und Fernsehen.

zur Facebook Autorenseite


Lyl Boyd

Reden ist Silber, Schreiben ist Gold. Zumindest in meiner Welt, der Welt der geschriebenen Wörter. Wörter, wie sie seit Anfang 2016 auf lyl-boyd.de nachzulesen sind.

Ich selbst wuchs im digitalen Zeitalter auf und habe viel zu lange meine innere Leidenschaft – das Geschichtenerzählen – unterdrückt. Spätestens mit der Verbreitung von E-Books hat sich das glücklicherweise geändert. Seither verfasse ich Erzählungen auf engstem Raum: Denn trotz ihres kleinen Formats haben meine Short Storys einen überraschend großen Gehalt. Und sie taugen für jede Gelegenheit – als literarischer Snack für zwischendurch.

Zugleich halte ich mich als Person gerne im Hintergrund. Denn mein Ziel ist es, einen Lesegenuss zu erzeugen. Nicht mehr und nicht weniger. Und so stelle ich bei jeder Geschichte den Anspruch an mich, etwas elementar Neues und Anderes zu erschaffen. Dabei soll etwas Erfrischendes entstehen, etwas, das zum Denken anregt und den Leser mitnimmt.

Autoren-Seite

Facebook-Seite


Nadin Brunkau

Nadin Durcak, geboren am 20.08.1976 in Burg/ Sachsen-Anhalt ist gelernte Bankfachwirtin und seit der Geburt der drei Kinder hauptberuflich Mutter Nachwuchsautorin. Sie lebt in Baden-Württemberg und schreibt unter ihrem Mädchennamen Nadin Brunkau.

»Bookwannabe.com«, ihren persönlichen Blog füllt sie regelmäßig und gern mit zum Nachdenken anregenden oder humorvollen Geschichten rund um das Leben, das Schreiben und den Weg von der Idee zum Buch, während das Leben unentwegt dazwischenfunkt.

Man sagt ihr nach, sie hat einen eigenen, wiedererkennbaren Schreibstil mit einer sehr bildhaften Sprache. Kurze Geschichten finden sich online in ihrem Blog neben den bisher veröffentlichten Werken:

»Vom Schreiben schreiben- Wenn Worte Bilder malen«

»Das Leben leben- in all seinen Farben«

»zauberhaft und weihnachtsweise«

Alle  Titel erhältlich bei Amazon.de als E-Book und Taschenbuch ebenso wie die Anthologie des Autoren_Netzwerkes:

»Hinter den Kulissen- Wenn Worte zu Geschichten werden«

Zu der sie eine Kurzgeschichte beigetragen hat.

Links:

Website des Blogs

Nadin Brunkau auf Facebook


Gabi Büttner

Gabi Büttner

Gabi Büttner

Geboren wurde sie am 23.04.1970 in Nienburg im schönen Niedersachsen.

Ihre Kindheit verlief  völlig normal, abgesehen von der Tatsache, dass sie die Fibel in der ersten Klasse bereits nach einem halben Schuljahr durchgelesen hatte und unbedingt mehr wollte. Mehr Geschichten, mehr Spannung, mehr Abenteuer.
Sie hatte schon immer Fantasie im Übermaß. Daraus entstanden Geschichten, die sie aufschrieb.

Neben der Arbeit – unter anderem fünfzehn Jahre im Buchhandel – zog ihre zwei Kinder groß, versorgte Haus und Garten und schrieb nebenbei.

Im April 2016 wurde eine ihrer Kurzgeschichten in der Anthologie „Der Tag der toten Katze“ veröffentlicht. Eine weitere Veröffentlichung einer Kurzgeschichte für die zweite Anthologie „Sommer und Mehr“ des Autoren_Netzwerkes folgt im Juli 2016.
Ihren Debütroman, den erste Teil der „Macht der Clans“ Trilogie „Liebesrebellion“ hat sie ebenfalls im April 2016 veröffentlicht.

zur Facebook Autorenseite


IlseIlse Campbell

Ilse Campbell wurde 1957 in Trier geboren. Nach dem Abitur entschied sie sich, aus Neugier und Abenteuerlust nach Israel zu ziehen, um in einem Kibbuz am See Genezareth zu arbeiten. Dort lernte sie ihren späteren israelischen Mann kennen. Aus dieser Verbindung hat sie eine heute erwachsene Tochter. Aus dem einjährigen Aufenthalt wurden acht Jahre, in denen sie hebräisch lernte und später im Tourismus arbeitete. Anschließend zog sie mit ihrer Familie in die Stadt Tiberias am See Genezareth. Sie erlebte dort den ersten Libanonkrieg »Frieden für Galiläa«. Die Erfahrungen und die seelischen Wunden, die ein solcher Krieg bei den jungen Soldaten hinterlässt, bildeten die Basis für ihren tiefgründigen Roman »Tikwa heißt Hoffnung«. Nach acht Jahren in Israel und der Trennung von ihrem Mann kehrte sie mit ihrer Tochter nach Deutschland zurück.
Heute ist sie mit einem US-Amerikaner verheiratet. Nach Aufenthalten in den Staaten ist die Eifel zu ihrer Heimat geworden. Sie arbeitet schon seit einigen Jahren auf einem amerikanischen Stützpunkt im Personalwesen, während ihr Mann seit zehn Jahren in Kabul, Afghanistan beschäftigt ist und ihr Sohn in den USA studiert.
Weitere Informationen unter: www.ilsecampbell.de
Kontakt: ilse.campbell@yahoo.com
Buch: Tikwa heißt Hoffnung
Preis: Taschenbuch) 13,80.- Euro, E-Book 3,99 Euro, erhältlich bei amazon.de und tredition.de.

zur Facebook Autorenseite

zur Homepage


Peter_Caprano_AnthologiePeter Caprano

Jetzt, wo ich Rentner bin, habe ich endlich die Zeit, all die Geschichten aufzuschreiben, die bereits viele Jahre in meinem Kopf herumgespukt haben.

Welch ein Privileg!

Und dieses Privileg hat bereits zu drei Ebooks geführt. Zwei Erzählungen und eine Kurzgeschichtensammlung. Weiteres ist in Arbeit.

Über Genres schweige ich mich aus, weil ich mich da noch nicht einordnen konnte. Für sachdienliche Hinweise bin ich dankbar 🙂

Mehr Informationen zu mir, den Büchern, den Projekten und Leseproben findet ihr auf meiner Homepage.


Alexander Courz

Alexander Courz ist das Pseudonym eines unverbesserlichen Melancholikers und Träumers, der im Jahre 1957 in Aachen das Licht der Welt erblickte. Er liebt seine Familie, seine Arbeit und die Natur. Und er liebt die Zeit, die er seit einigen Jahren mit dem Niederschreiben von Courz – Haha! – Geschichten, Gedichten und der Arbeit an einem historischen Roman verbringt. Er ist wild entschlossen, diesen Roman eines Tages fertigzustellen und zu veröffentlichen.

Vor einiger Zeit hatte er die Idee, die ersten Geschichten in einem Büchlein zu veröffentlichen. Wer sich seine Ideen im Internet anschauen möchte, dem sei seine Homepage und sein facebook-account empfohlen.


Bernd_Daschek_Autorenfoto 300dpiBernd Daschek

Bernd Daschek, 1963 in Berlin geboren, lebt und arbeitet dort, ist verheiratet und hat drei Kinder. Nach langjähriger Tätigkeit als Elektrotechniker holte er während der Familienphase sein Abitur nach und studierte dann Geschichte und Philosophie. Er schreibt seit Anfang 2014 erfolgreich und errang Finalteilnahmen und 1. Plätze bei Literaturwettbewerben. Neben seinen bisher vier Romanen hat er zahlreiche Kurzgeschichten, Dramen, Glossen und Essays in Anthologien sowie nationalen und internationalen Literaturzeitschriften veröffentlicht, von denen er die besten gerade in einer Sammlung: „Nonkonformismus-Socken: Politische Glossen & Essays aus dem Niemandsland“, herausgebracht hat. Seit Kurzem betätigt er sich als Lektor, Herausgeber, gibt Tipps in einer Schreibgruppe und hat mehrere Projekte mit Kollegen, die bald in Buchform erscheinen werden. Demnächst sind Hörbuchproduktionen geplant, sowie die Veröffentlichung mehrerer Romane 2016, darunter der Start einer mehrbändigen Reihe: „Notizen vom Planeten West-Berlin“.

Mehr über den Autor


Manuela Efthimiadis

Manuela Efthimiadis

Manuela Efthimiadis

Manuela Efthimiadis wurde 1974 als Manuela Zahn in dem kleinen Städtchen Frankenthal geboren.

Zu dem unaussprechlichen Nachnamen kam sie durch die Heirat eines Griechen, mit dem sie zwei Jahre in seinem schönen Land verbrachte und drei Kinder hat. Jetzt ist sie wieder in Deutschland und lebt mit ihrer Familie in Weisenheim am Sand zwischen malerischen Weinbergen, die sie gerne mit Pferd und Hund durchstreift.

Mani – wie ihre Freunde sie nennen – lebt ihre Begabung aus, indem sie nach der Arbeit als Erzieherin, dem Versorgen der Tiere und dem Haushalt Geschichten schreibt. Oft klappert noch tief in der Nacht die Tastatur. Texte von ihr sind bisher in den Anthologien „Menschen am Fluss“ und „Hinter den Kulissen“ erschienen. Ihr Debütroman steht kurz vor  seiner Vollendung.


 

IMG_2315-001

Mila EnWood

Mila EnWood ist das nie alternde und trollige Ego von Yvonne Lahmann. Sie wurde als Heidschnucke geboren, wuchs als rheinische Frohnatur auf und zog eines Tages gen Norden, um Bremer Hanseatin zu werden.

Mit einem ausgeprägten Faible für Trolle, Elfen und allem Humoristischen schreibt und malt sie seit mehr als 30 Jahren, alles was ihr in den Sinn und Unsinn kommt.
Das Nähen solcher Trolle, nach gemeinsamer Ideenplanung, wird von einer Freundin in die Tat umgesetzt. Kreative Zusammenkünfte sind ein Muss.

»Sinnfreier Sommer« in der Anthologie »Sommer und Mehr« ist ihre erste Veröffentlichung.

Für die Zukunft plant sie ein Kinderbuch und ein Fantasy-Epos. Die Welt ist eine andere: Vier Ebenen, Feuer, Wasser, Erde, Luft und mehrere Übergänge; von der einen in die andere. Die Höhlen der Oger, der Klauenkrater des Beelzebub und die Insel der Drachen sind Ebenenschieber. Trolle lenken die Geschicke der Zeit.

zur Facebook Autorenseite


IMG_0666Sandra Karin Foltin

Sandra Karin Foltin wurde 1969 in Köln geboren. Sie wuchs im Rheinland auf, wohnt jetzt aber mit ihrem Mann und drei Kindern im Münsterland. Nach der Schulzeit wurde sie Krankenschwester; ihr Traumberuf. Zuletzt arbeitete sie in der Intensiv-, Beatmungs- und Schwerbehindertenpflege. Neben dieser Arbeit bildete sie sich ständig fort und wurde freiberuflich in einer eigenen Praxis für Hypnose und Therapeutic Touch tätig. Ihr Spezialgebiet ist die Arbeit mit Eltern autistischer Kinder.

Schon in der Grundschulzeit begann sie, erste Geschichten und Erzählungen zu schreiben. Aktuell arbeitet sie an ihrem ersten Roman, dem Psychothriller Goldgräberin, und der Kurzkrimigeschichtensammlung Dorfgeschichten.

Zudem schreibt sie einige Kurzgeschichten für diverse Anthologien, deren Erlös für gute Zwecke gespendet wird.

Mehr Informationen auf ihrer Website.


Sam Freythakt AutorenfotoSam Freythakt

Sam Freythakt wurde 1969 in Köln geboren, wo sie auch heute noch lebt, liebt und schreibt.  Schon früh dachte sie sich Geschichten aus und begann, sobald sie schreiben konnte, diese auch zu Papier zu bringen. Zunächst machte sie jedoch einen Umweg über Kindererziehung und ihre Arbeit als kaufmännische Angestellte. Nach einer Weiterbildung zu Managementassistentin mit Schwerpunkt Kommunikation, beschloss sie, nur noch vom eigenen Schreibtisch aus zu arbeiten.

Der Kurzkrimi, Mord im Torfmoor dient dem ortsunabhängigen Krimispiel von LETSGEO als Grundlage.

Ihr Debütkrimi Winter–Fährte, sucht noch nach einem Verlagszuhause.

Weitere Informationen auch auf Facebook.

Eine Schnupperprobe findet sich auf ihrer Homepage.


13149836_1035058679898419_186129600_nAlexander Frost

Alexander Frost wurde 1973 in Berlin geboren. Dort verbrachte er die ersten 35 Jahre seines Lebens, bevor er ins schöne Thüringen zog. Bereits als Kind entdeckte er seine Leidenschaft fürs Schreiben, die ihn bis heute nicht losgelassen hat.
Sein erstes Buch „Unsere letzte Chance – Sternenring I“ veröffentlichte er allerdings erst 2012. In dieser Geschichte stoßen drei kanadische Umweltforscher während einer Expedition in der Antarktis zufällig auf ein verlassenes, unterirdisches Forschungslabor. Es stellt sich heraus, dass deutsche Wissenschaftler dort während des Zweiten Weltkriegs damit beschäftigt waren, die „Wunderwaffe“ für den Endsieg zu entwickeln.
Im September 2015 erschien eine völlig überarbeitete Neuauflage. Im November 2015 setzte Frost die Geschichte mit „Visionen – Sternenring II“ fort und im Dezember 2015 beendete er die Trilogie mit dem Titel „Endgame“. Mittlerweile ist auch die Trilogie in einem Band erschienen, sowie eine Sternenring Special Edition mit weiteren Kapiteln und vielen Extras.

Der Autor möchte sich nicht auf ein Genre festlegen. Er probiert unterschiedliche Genre aus. In diesem Jahr hat er den Science-Fiction-Bereich verlassen und das Fantasy-Buch „Dämon – Gefallener Engel“ veröffentlicht. Zwischendurch half er seinem Sohn Maximilian (12 Jahre) bei dem Kinderbuch „Eine Freundschaft fürs Leben“. Aktuell hat er das Projekt, „Mike Fireworks – Im Rausch durchs Leben“ fertig gestellt und als E-Book und Taschenbuch im Buchhandel veröffentlicht. Dieses Buch lässt sich, so Frost, nicht in einem einzigen Genre verorten. Es ist ein Krimi, eine Gangster- Liebesgeschichte à la Bonnie & Clyde und ein Erotik-Thriller! Weitere Teile sind geplant.

Mehr über den Autor


Curly Sue Glander

Curly Sue Glander

Stevie Glander

Stevie Glander ist das Pseudonym von Curly Sue Glander, die  1997 im Norden Deutschlands, in Lüneburg, geboren wurde. 2014 absolvierte sie die Realschule als Jahrgangsbeste und befindet sich derzeit im Abitur. Obwohl sie bereits im Kleinkindalter ihre Geschichten aufschreiben ließ, gewann das Schreiben erst später größere Bedeutung. Die Jungautorin beendete erste Geschichten, Romane und Manuskripte mit siebzehn Jahren, als sie das Schreiben für sich entdeckte. 2016 veröffentlicht sie erstmalig in Anthologien. In ihren Werken und Manuskripten geht es sowohl dramatisch als auch tragisch zu. Schwerpunkte bilden dabei die Genre Psycho-Thriller und Romance.

Außerdem findet sie Gefallen am Bloggen, wobei sie sich hierbei auf das Bloggen über ihre Erfahrungen mit dem Schreiben, über das Leben und über die Literatur bezieht. Ihr Blog trägt den Namen Buchstabenschokolade und ist unter unter demselben Namen via Facebook zu finden.


anhang1Grete B.

Geboren 1970 in Sebnitz, Sachsen. Aufgewachsen in der DDR mit einer glücklichen Kindheit und Jugendzeit. Nach der Wende ins Saarland gezogen und dort seit vielen Jahren im öffentlichen Dienst tätig.

Nachts träume ich sehr intensiv und zuweilen fantastische Geschichten. So entstand schon vor vielen Jahren die Idee, diese phantastischen Geschichten aufzuschreiben. Wie so oft lässt einen der Alltag die eigenen Vorhaben vergessen. Ein Schicksalsschlag und eine schwere Erkrankung führten mich zurück zu meinen Träumen. Lyrik und kleine Gedichte über mein Schicksal, Gedanken und Gefühle, Bilder und Worte, manchmal nur tropfenweise, manchmal ein ganzer Fluss. „Das Schreiben“ entdeckte ich erst im Sommer 2014. Bisher entstanden zahlreiche Lyrics.

Die Lyrics veröffentliche ich auf meiner Homepage »www.76einhalb.de« und bei Facebook »76einhalb Tassen Wasser by Grete B.« 2016 wird auch das Geheimnis um die 76einhalb Tassen Wasser gelüftet.


12670759_1279762112039975_8737189986659595235_nAlexander Grun

Alexander Grun, geboren am 30. Mai 1988 in Rheinfelden (Baden), lebt in Grenzach-Wyhlen im sonnenverwöhnten Südbaden, direkt an der Grenze zur Schweiz, nahe der Stadt Basel.
2009 begann er eine Ausbildung zum Fachlageristen, die er aus gesundheitlichen Gründen leider abbrechen musste. In der darauffolgenden Durststrecke, begleitet von Krankenhaus- und Rehaaufenthalten, fand er wieder mehr und mehr zum Lesen. Seitdem sieht man ihn praktisch immer mit einem Buch in der Hand.

Nachdem sich seine Gesundheit besserte, beschloss er, einen neuen Weg zu gehen und begann 2012 eine Ausbildung zum Fachangestellten bei der Bundesagentur für Arbeit. Hier arbeitet er seit seinem erfolgreichen Abschluss im Sommer 2015.

Mitte 2014 fing er mit dem Schreiben an. Alexander Grun schreibt Kurzgeschichten verschiedenster Genres und arbeitet derzeit an seinem Romandebut „Atemlose Stille“, ein Jugendroman der die Hauptprotagonistin, die an ALS erkrankt ist, auf ihrem Weg zur Erfüllung ihres Traumes begleitet: der Teilnahme am New-York-City-Marathon. Eine Veröffentlichung ist in naher Zukunft geplant.
Des Weiteren stellt er gerade eine Anthologie zusammen, deren komplette Erlöse dem Verein Herzenswünsche e.V. zu Gute kommen werden.

Die in dieser Anthologie enthaltene Kurzgeschichte „Stand by Me“ ist seine erste Veröffentlichung, mit der sich der Kreis schließt: Er begann im Sommer mit dem Schreiben und hat seine erste Veröffentlichung in der Anthologie „Sommer und mehr“ des Autoren Netzwerks.

Alexander Grun freut sich über Kritik, Feedback und Anfragen zu seinen Geschichten oder zur Herzenswünsche Anthologie und ist über sein privates Facebook-Profil erreichbar:

zur Facebook Autorenseite


CAM02275 (6)

Linda Marie Haupt

Iris Haupt wurde im Mai 1959 in Remscheid, NRW geboren. Die ehemalige Altenpflegerin und Pflegedienstleiterin ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. Unter dem Pseudonym Linda Marie Haupt, der eine Homage an ihre sehr früh verstorbene Mutter ist, veröffentlichte sie bisher in folgenden drei Anthologien ihre Gedichte: „Muttergefühle“, „Magische Welten“ und „Inspirationen zur Winter- und Weihnachtszeit“. Seit drei Jahren lebt sie mit ihrem Mann auf Mallorca. Schon seit ihrer Kindheit liebt sie das Lesen, mit dem Schreiben begann sie jedoch erst, seit sie auf der Insel lebt. Ausschlaggebend war ihr Entschluss, sich privat im Tierschutz zu engagieren. Dafür schrieb sie ihre erste Kurzgeschichte, der weitere Geschichten, Gedichte, im Genre Phantasie, Lyrik und Prosa folgten. Im Januar erschien ihr Erstlingswerk „Magie- Geschichten und Gedichte von Linda Marie Haupt“ im Telegonos-Publishing Verlag.

zur Facebook Autorenseite

zur Homepage


Jenny Effertz

Jenny Effertz

Jennifer Heine

Jennifer Heine, geboren 1987 in Leverkusen, lebt – nach einigen Jahren abseits der Heimat – nun wieder in der schönen Stadt am Rhein. Schon als Kind war sie von Büchern besessen, schrieb später kleinere Geschichten und Gedichte für die Schülerzeitung und das Jahrbuch ihrer Schule. Während ihrer Lehre zur Pferdewirtin rückten die Bücher und das Schreiben für ihren Traumberuf in den Hintergrund. Nach mehreren Jahren, die die Rheinländerin im Münsterland und später im Ruhrgebiet verbrachte, absolvierte sie eine Umschulung, gründete eine Familie und brachte ihr erstes Kind zur Welt. Während der Schwangerschaft fand sie die Leidenschaft zum Schreiben wieder. Ihre Freizeit verbringt die Bürokauffrau zum Großteil auf dem Rücken eines Pferdes, in ihrem Schrebergarten oder im Schneidersitz mit Laptop auf der Couch, wo sie ihre Geschichten zum Leben erweckt.

Veröffentlichungen (Belletristik):

  • »The Callie Santas Chronicles – Alphablut«, Fantasyroman, erschienen im Verlag Edition Fin Gadar im März 2015,

ISBN-13: 978-3945433270

  • »Kingston Lovestory #1 – Deep Secrets«, Liebesroman, im Selbstverlag veröffentlicht Januar 2016, erhältlich auf Amazon.de ASIN: B017UXRTZS

 Präsenz im Internet


Helga HenschelHelga Henschel

Helga Henschel, geboren in Varel / Friesland an der Nordsee, arbeitet als freie Journalistin, Autorin und Reisebloggerin. Seit Jahrzehnten reist sie gerne und viel. Während der Reisen füllt sie ihre Reise-Tagebücher mit ihren ganz persönlichen Beobachtungen und Gedanken. Die veröffentlicht sie teilweise in ihrem Reise-Blog.
Durch ihr Studium der Ernährungswissenschaften gilt ihr besonderes Interesse dem landestypischen Essen und Trinken. Sie veröffentlichte mehrere Bücher in bekannten Verlagen über Ernährungsthemen.
Nach der Kinder- und Angestelltenphase schreibt sie seit 2014 wieder täglich. In der Zeit veröffentlichte sie Bücher rund um die Themen Reisen, Speisen und Verbrechen.
Als Fan von Kriminalliteratur schuf sie ihren ersten eigenen Kriminalroman „Steinsarg“ um den Kommissar Acar.
Sie schreibt an ihrem Zweiten um den Kommissar Düwelhenke, der allerdings in Norddeutschland spielt.
Sie schreibt gerne Kurzgeschichten und beteiligt sich an Anthologien.
Das Selfpublishing eröffnet ihr viele neue Möglichkeiten.
Mit ihrer Familie lebt sie in Bremen.
Mehr zu Helga Henschel auf ihrer Autorenwebsite


profil3Dietmar Hesse

Dietmar Hesse wurde in Welze, einem kleinen Dorf in Niedersachsen geboren. Aufgewachsen ist er in Berenbostel nahe Hannover. Dies ist auch heute wieder seine Heimat.

Er schreibt eigentlich schon seit der Schulzeit. Kurze, kleine Sprüche. Gedichte, oder wie wohl fast jeder in dem Alter Songtexte. Das Leben führte ihn in den Süden Deutschlands nach Bayern. Die ersten Seiten von Achterbahn sind vor acht Jahren dort entstanden. Jahre später, wieder zurück in Niedersachsen, arbeitete er in einer kleinen Druckerei in Alfeld. Seine Tochter rief ihn an. Sie hatte als Abiturarbeit einen Roman geschrieben. Einen Katzenkrimi in der Art von „Felidae“. Ob er den für sie drucken und in kleiner Auflage binden könne. Als er das Werk in Händen hielt, war er beeindruckt. Sein kleines Mädchen schreibt einen Roman. Wo war seiner?

In zwei Jahren war die war Rohfassung fertig. Ein weiteres Jahr der Überarbeitung, und der Liebeskrimi war geschrieben. Liebe und ein wenig Krimi, die zwei Dinge gehören doch zusammen.

Ich habe beim Schreiben immer an mich als Leser gedacht. Das zu Papier gebracht, was mich bewegte. So hoffe ich, dass ich einen schönen Abend und gemütliche Stunden bereiten kann. Eine Tasse Tee oder ein gutes Glas Wein dazu, die Seele baumeln lassen und die Welt für einen Moment vergessen.

Bislang veröffentlicht:

2010 Zwei Internet-Ratgeber in der Reihe „Die kleine IT Maus“

Cu soon, Daten reisen um die Welt (Thiemo Graf Verlag)
2015 Roman  „Achterbahn – Glück in Gefahr“ Liebeskrimi

2015 Kurzgeschichte in der Weihnachtsanthologie „Schneegestöber“

zur Facebook Autorenseite

zur Homepage


Autorenfoto- Agnes M. HoldborgAgnes M. Holdborg

Marlies Borghold, alias Agnes M. Holdborg, hat 1959 im schönen Münsterland, und zwar in Borken, das Licht der Welt erblickt. Beruf und Liebe brachten sie vor langer Zeit über Umwege nach Düsseldorf. Seit dreißig Jahren lebt sie in Ratingen, immer noch gemeinsam mit ihrer großen Liebe.
Die Welt der Buchstaben ist die ihre. Allerdings gehörte sie eher der Leserschaft an. Hin und wieder schrieb sie kleine Geschichten und Gedichte. Das war’s dann aber auch schon.
Erst im Jahr 2012 überkam sie sozusagen eine Eingebung, der sie, wie aus Zwang, nachkommen musste. Daraus entstand dann tatsächlich ein Roman. Schon bald folgte die Fortsetzung hierzu.
Im Jahre 2013 traute sie sich dann und veröffentlichte unter dem Pseudonym Agnes M. Holdborg die ersten beiden Teile der romantischen Fantasy-Elfensaga „Sonnenwarm und Regensanft“ („Zwei Sonnen“ und „Sonnensturm“) zunächst als E-Books. Im Sommer 2014 brachte sie den dritten Band „Elfenstern“ heraus. Inzwischen sind alle Romane auch als Prints bei Amazon erhältlich.
Fortan hält das Schreiben sie im Bann.
Neben dem Romance-Fantasy-Roman „Kuss der Todesfrucht“ veröffentlichte sie im Jahre 2015 außerdem mit „Elfenlicht“ den vierten Band zur „Sonnenwarm und Regensanft“-Reihe.
Derzeit arbeitet sie an vielen weiteren Projekten, wie z.B. einem Erotikthriller, aber auch an zahlreichen Gemeinschaftsprojekten mit Kurzgeschichten und Gedichten.
Das Pseudonym Agnes M. Holdborg ist übrigens aus einer Laune heraus entstanden. Mittlerweile ist es mit ihr verwachsen, und sie hat den Namen richtig liebgewonnen.

zur Facebook Autorenseite

zur Homepage


Erik_HuyoffErik Huyoff

Erik Huyoff wurde 1988 in Rathenow geboren. Bereits während seiner Schulzeit fing er an, Kurzgeschichten und Gedichte zu schreiben und arbeitete als Redakteur für die Schülerzeitung. Nach dem Abitur studierte er Jura in Heidelberg und war im Anschluss als Rechtsreferendar tätig. In seiner Freizeit liest und schreibt er gern, spielt Klavier und Tennis.

Er schreibt vornehmlich in den Genres Fantasy, History und Romance. Seine literarischen Vorbilder sind Rebecca Gablé, Diana Gabaldon, Julia Engelmann und John Green.

Bisherige Veröffentlichungen (Auszug)

  • »Rosenkriege« in: »Coole Mädchen, große Liebe« (Oldigor Verlag)
  • »Schicksalsmonde« in: »Schattenweber«
  • »111 Gründe« in: »Blitzeis und Gänsebraten« (Verlag Monika Fuchs)
  • »Maskenspiel« und »Erste Schritte« in: »Freakshow. Zeig uns deinen Körper« (Wunderwaldverlag)
  • »Das große Glück« (Gedicht) in: »worte im mond. Liebeslyrik« (Sperling Verlag)
  • »Unter der Weide« in: »Hinter den Kulissen – Wenn Worte zu Geschichten werden«
  • »Das leise Klirren des Dolches« in: »Wenn alte Wellen singen« (Burgenweltverlag)

zur Homepage

zur Facebook Autorenseite


12788281_1051456378246332_98191519_nMarena Jovic

Marena Jovic wurde am 30. April 1970 in Wismar an der Ostsee geboren. Nach ihrer Lehre auf der schönen Insel Rügen zog sie in die Hansestadt Rostock. Seit vierzehn Jahren lebt sie wieder in ihrem Elternhaus nahe ihrer Geburtsstadt.
Das Lesen war eher ihre Leidenschaft, mit Schreiben hatte sie nicht viel am Hut. Das änderte sich jedoch, seit sie die Kurzgeschichte verfasst hat. Jetzt lässt sie eigene Ideen im Kopf entstehen und bringt diese auf Papier.
Einige kleine Projekte warten darauf, fertiggestellt zu werden. Das Nächste ist die Teilnahme an einer Erotik-Anthologie.

zur Facebook Autorenseite


Christine KayserChristine Kayser

Ich bin eine sächsische Pflanze, gesprossen 1950 in Leipzig, lebe hier.
Berufsabschlüsse: Geflügelzüchterin, Verkehrskauffrau, Industriekauffrau.

Familienstand: Verheiratet, eine Tochter.
Mein Leben und Arbeitsleben waren spannend. Durch die vielen Umzüge meiner Eltern wohnten wir einige Jahre in Mecklenburg, inmitten wunderbarer und unberührter Natur, genau das Richtige für Kinder.

Nach Jahren zogen sie mit uns vier Kindern zurück nach Leipzig.

Schon als Kind interessierte ich mich sehr für das Weltgeschehen, philosophierte viel.
Ich begann da bereits zu schreiben, über Dinge, die mich bewegten, über das Leben, die Menschen, unsere Tiere und die Natur.

Von 1990-1998 lebten und arbeiteten wir am wunderschönen Bodensee.

Lernten Gegenden kennen, erlebten Dinge, von denen wir nicht zu träumen wagten.

Heimweh nach meiner Geburtsstadt Leipzig und den kranken Eltern trieben uns wieder zurück.
Mein über 40-jähriges Berufsleben war sehr interessant.

Den ersten Beruf gab ich auf, mochte das Leiden der Tiere und das Töten nicht mehr mit ansehen. Wurde durch den Beruf krank.

Auf Abendschulen und Betriebsakademien hatte ich zwischenzeitlich die anderen Berufe erlernt. Ständig war ich der Veränderung unterlegen. So blieb mir ein Tunnelblick fremd.

Im Lauf der Jahre arbeitete ich als Lohnbuchhalterin, Disponentin, Sachbearbeiterin, Gruppenleiterin, wissenschaftliche Assistentin, Gaststättenleiterin,
war Verkäuferin, Ladenbesitzerin, zuletzt Leiterin einer Cafeteria in einem Pflegeheim.
Meine Leidenschaften: Lesen, Schreiben, Musik, philosophieren, Weltpolitik.
Veröffentlichungen: in Zeitungen, Zeitschriften, Kulturmagazinen, Stadtteilmagazinen,  Anthologien, Elbverlag, Engelsdorfer Verlag, Osiris Verlag, Amazon, Epubli, Brentanogesellschaft, Weltbild, R.G. Fischer, Brigitte, GZL (Mitglied  Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik Leipzig). Ehrenamtliche Bürgerredakteurin Grünau.

Christine Kayser

E-mail: ChristineKayser@gmx.de


Foto_Sabine_KohlertSabine Kohlert

Sabine Kohlert wurde 1970 in Nürnberg geboren. Aufgewachsen ist sie zwischen Feldern, Wäldern und Wiesen im Fürther Land. Mit ihrem Mann und den zwei Kinder lebt sie heute in Erlangen. Kreativ zu sein, ist das, was sie erfüllt. Zitat: „Das Schreiben ist mein Fluss, der mich trägt, der mich mitreißt und auf dem ich mich treiben lassen kann.“ Mit großer Begeisterung verfasst sie Kurzgeschichten und Gedichte, die sie regelmäßig in Anthologien und Schreibwettbewerben veröffentlicht. Auch kleine und größere Auftragsarbeiten kann sie vorweisen. Als festes Mitglied einer langjährigen Schreibwerkstatt, feilt und arbeitet sie noch immer, mit viel Vergnügen an der Kunst mit den Worten.

Sabine Kohlert schreibt, weil sie Ihrer Kreativität einen Stift in die Hand gegeben hat und weil es ihr eine Lust ist, mit den Bildern unserer wunderbaren deutschen Sprache zu arbeiten. Inspiration findet sie überall um sich herum. Durch das tägliche Miteinander, durch Bücher, durch das schlechte Wetter, oder auch das gute, durch Ihre Vergangenheit, durch ihre Familie. Zitat: „In jedem Augenblick steckt eine Geschichte, man muss sie nur entdecken.“

Ihr erster Roman im Genre Fantasy für Kinder  “Zizi Zwinkerling – Saxulum, der kleine Fels“ wartet auf seine Veröffentlichung. Derzeit arbeitet sie an zwei weiteren Romanprojekten für Erwachsene und junge Erwachsene.

Sabine Kohlert ist Mitglied im AutorenverbandFranken e. V.

Wenn Sie mehr über die Autorin erfahren möchten, freut sie sich über einen Besuch auf ihrer Website oder auf facebook.


13419076_1033434313392213_2980417494417827163_nMarion Kreft

Marion Kreft ist im Jahre 1976 in der Nähe von Köln geboren und litt stets an übergroßer Fantasie. Sie liebt Bücher so sehr, dass sie gelernt hat, mit einem Buch vor der Nase sicher zu gehen.

Nun verbindet sie beides zu fantasievollen Geschichten mit viel Herz.

Bisher hat die Autorin Texte in geschlossenen Onlineportalen in den Bereichen Erotik und Science Fiction veröffentlicht. In ihrer Freizeit liest sie sehr viel, schreibt ihre Ideen nieder, strickt, malt und bastelt gerne. Außerdem spielt sie leidenschaftlich gerne Gesellschaftsspiele jeder Art.

In Zukunft möchte Marion Kreft sich mehr dem Schreiben widmen und ihre Texte einem breiteren Publikum zur Verfügung stellen.

Mehr über die Autorin


2016-05-19 21.09.57Nicol Lange

Nicol Lange – alleinerziehende Mutter zweier Töchter – wurde 1974 in Berlin geboren und lebt seit 2000 in Schulzendorf (LDS) in Brandenburg. Sie ist leidenschaftliche Leserin und betreibt mit ihrer Freundin auf Facebook die Gruppe Tropische Bücher Lounge.

Bisher verfasste sie einige Buchrezensionen und war als Test-/Betaleserin einiger Autoren aktiv.

Als ihr Debüt-Werk gelten die Bücher der Engelstrilogie. Um weitere Erfahrungen zu sammeln, beteiligt sie sich an Anthologien.

Mehr über die Autorin und hier


Sybille B. Lindt

Jahrgang 1948, geboren und aufgewachsen in der brandenburgischen Provinz.

Berufe: Maurerin, Bibliothekarin, Kunsthistorikerin, Journalistin, Übersetzerin (aus dem Schwed.), Autorin.

Schreibt Lyrik, Kurzprosa, Kinderbücher, Reiseliteratur

Verh., zwei Kinder, lebt in Köln

Veröffentlichungen 

– Valdemar Lindholm: Märchen und Sagen aus Lappland, Übersetzung aus d. Schwed.

– Spurensuche. Frauenporträts (mit U. Jung)

– Zugbrücke: neun Kölner Autorinnen

– Ungleiche Schwestern. Autobiographische Skizzen (mit H. Emge, S.Schönhof),print u.

ebook

– Der SCHÜCHTERNE Hase, print  u. ebook

– Das Märchen von den Büchern, eShort

Veröffentlichungen in diversen Anthologien, u.a. bei Rowohlt und im Wendepunkt-Verlag


VitabildMedusa Mabuse

Medusa Mabuse (Pseudonym), Jahrgang 65, wollte niemals schreiben. Sie sah ihre Stärke mehr im Lesen von Romanen unterschiedlicher Genres. Diese Geschichten beflügelten ihre Fantasie und sie erdachte sich daraus, gemischt mit Alltagssituationen, ihre eigenen Storys.

Vor einigen Jahren drängte eine dieser Fantasien, die sie schon seit frühester Jugend beschäftigte, nach draußen. Sie begann, zunächst nur zur eigenen Freude, mit der Niederschrift. Hieraus entstand ihr Debütroman, den sie in zwei Bänden als Selfpublisher veröffentlicht hat. Die Arbeit an dieser Dilogie erweckte die Begeisterung am Schreiben, die sie seither nicht mehr loslässt.

Bisherige Veröffentlichungen:

»Strafe muss sein« – Kurzgeschichte in »Jedes Wort ein Atemzug: Geschichten aus aller Welt«, Teil 1

»Our Trip to London« – Kurzgeschichte

»Chandni – Destiny? Ihre Liebe begann im Traum« Band 1 – Romantic Suspense

»Chandni – Destiny! Liebe meines Lebens« Band 2 – Romantic Suspense

Jeweils ein Kapitel in drei Bänden der Trilogie »Vergessene Flügel«, einem Projekt, an dem sich sechzig Autoren beteiligten. Hierbei handelt es sich um einen Psychothriller, dessen Erlös einem wohltätigen Zweck zugutekommt.

»Die Wette« – Kurzgeschichte in der Autoren_Netzwerk-Anthologie: »Hinter den Kulissen – wenn Worte zu Geschichten werden« Der Erlös hieraus wird einem wohltätigen Zweck gespendet.

Weitere Informationen


Maruschya Markovic - WinterbildMaruschya Markovic

Maruschya Markovic wurde 1956 in der Lüneburger Heide geboren.
Durch ihr Studium der Anglistik und Romanistik entdeckte sie die Freude am Tanz mit der Sprache und an der Literatur. Bereits damals wuchs der Wunsch, selbst kreativ tätig zu werden.
Heute lebt die Autorin, die hauptberuflich bei einer großen deutschen Fluggesellschaft tätig ist, mit ihrem Mann und ihren beiden Katzen in dem kleinen Städtchen Neu-Isenburg in der Nähe von Frankfurt am Main.
Veröffentlichungen:
>Pitt Funki und sein Träumer – eine unterhaltsame Spotlight-Biografie<
>Seppl Sonnenschein – eine Katzen-Kinder-Geschichte<
>Das Geheimnis vom Pietzmoor – Spökenkiekerei aus Schneverdingen<
>Wenn Eisblumen knistern und Wichtel flüstern – Advents- und Wintergeschichten<
>Wenn Sonnenstrahlen lächeln – Gedichte<
>Seelenfenster – Gedichte<
Weiterhin diverse Geschichten und Gedichte, die im Rahmen von Anthologien erschienen sind.

zur Facebook Autorenseite

zur Homepage


Silvia Nagels

Silvia Nagels, geboren 1966 in Duisburg, lebt mit ihrer Familie und zwei Katzen seit 2004 in der Nähe von Hannover. Die gelernte Köchin war schon in frühester Jugend eine Leseratte und entschloss sich schließlich, ihre eigenen Ideen zu Papier zu bringen. Inspiriert durch das Leben in einem kleinen Dorf und ihrer Liebe zur norddeutschen Mentalität erstellte sie im Februar 2015 das Manuskript zu ihrem ersten Regionalkrimi um die rüstige Rentnerin Käthe Hansen. Im März 2015 wurde ‚Käthe sucht … Geheimnisse in Barkenholt als Ebook und Print im Selfpublishing veröffentlicht. Das Manuskript zum zweiten Teil beendete sie im Mai 2015. Zur Zeit arbeitet sie an Käthe Hansens drittem Abenteuer und an einer Fantasyreihe mit historischem Hintergrund. Sie schreibt Gedichte, Kurzgeschichten und ist mit einigen Beiträgen in verschiedenen Anthologien vertreten. Seit Juni 2015 arbeitet sie gemeinsam mit einigen anderen Krimibegeisterten an einem Regiokrimi-Projekt in ihrer Heimatstadt, das 2016 über den Hottenstein Buchverlag veröffentlicht werden soll.

zur Facebook Autorenseite

zur Homepage


Rudolf Egger (Rodolfo Nikola)

Rudolf Egger (Rodolfo Nikola)

Rodolfo Nicola

Rodolfo Nicola ist das Pseudonym von Rudolf Egger für seine Geschichten und Romane aus Italien. Er ist auf vielschichtige Weise mit Italien eng verbunden und Ligurien ist die Heimat seines Herzens. Seine Bücher und Kurzgeschichten beschreiben teilweise real existierende Orte, Menschen und Geschehnisse, die aber in einer fiktiven Geschichte integriert sind. Die Protagonisten respektive deren Handlungen entspringen immer der Fantasie des Autors.

Rudolf Egger ist Schriftsteller, Maler und Landschaftsarchitekt. Er ist verheiratet, Vater von 2 erwachsenen Kindern und wohnt in Bad Ragaz in der Schweiz. Den Winter verbringt er oft in Italien, wo er sich die Inspiration zu seinen Geschichten und Bildern holt.

Bei Amazon sind als E-Books und Paperback erschienen: Alabastermädchen (Rodolfo Nicola), Gedankenblitze und Hirnfürze (Rudolf Egger).

Mehr auf der Homepage oder bei Facebook.


Katharina-RambeaudKatharina Rambeaud

Wenn Katharina Rambeaud etwas nicht schreiben kann, dann sind es Viten. Alles andere, ob Gedichte, Kurzgeschichten oder Erzählungen, Theaterstücke, Postkarten oder Liebesbriefe sind kein Problem. Sie ist 34 Jahre alt und Mutter von drei aufgeweckten Kindern, die ihr jeden Tag aufs Neue vermitteln, was im Leben wirklich wichtig ist. Das Schreiben von Kurzbiografien gehört nicht dazu.
Seit 2015 schreibt sie wieder regelmäßig, nachdem sie vorher eine zehnjährige Pause eingelegt hatte. Warum, weiß sie selbst nicht so genau. Neben dem Schreiben liest sie gerne, vor allem Fantasyromane, geht joggen, schwimmen und seit einem Jahr begeistert ins Judotraining, so dass sie mittlerweile stolze Trägerin des gelben Gürtels ist (was ungefähr dem Seepferdchen beim Schwimmen entspricht).
Ihre erste Erzählung ‚Geile Zeiten – Mein Abschied von ihm‘ ist als eBook bei Amazon erhältlich und handelt vom Erwachsenwerden in den 90er Jahren, als man sich noch zum Telefonieren verabredete und das Internet gerade mal begann, eine Rolle zu spielen.
Auf Facebook ist ihre Autorenseite ‚Katharina Rambeaud‘ zu finden und Vorsatz für 2016 ist es, auf dieser die ein oder andere Veröffentlichung mitzuteilen

zur Facebook Autorenseite


Dorothe ReimannDorothe Reimann

Dorothe Reimann wurde 1975 als drittes von vier Kindern in Papenburg / Emsland geboren. Seit sie lesen kann, gehört ihr die Welt der Bücher, und darüber kam sie auch zum Schreiben von Kurzgeschichten.

Dorothe ist verheiratet und lebt in der Nähe von Hannover, wo sie, wie sie selbst sagt, als Jünger der Schwarzen Kunst arbeitet.

Einige ihrer Gedichte und Geschichten sind bereits im Internet zu lesen, und die Veröffentlichung einer Kurzgeschichte in der Anthologie „Mütter“ vom Verlag Edition Roter Drache wurde in Leipzig zur Buchmesse vorgestellt. In der Anthologie des Bundesamtes für magische Wesen: „Arbeitsbericht, Migration“, finden sich ein Gedicht und eine Geschichte von ihr.

Dorothe sieht die Welt um sich herum mit etwas anderen Augen, was sich auch in der leicht morbiden, schaurigen Thematik niederschlägt. Jedoch lässt sie sich auf kein Genre festlegen, was dem geneigten Leser noch einiges an Überraschungen bieten wird.

zur Facebook Autorenseite


Tina ReinhardtTina Reinhardt

Tina Reinhardt wurde 1988 in Gera geboren. Heute lebt sie mit ihren zwei kleinen Kindern in der Nähe von Karlsruhe.

Bereits als Kind und Jugendliche verfasste sie verschiedene Kurzgeschichten und Gedichte, die sie aber nur für sich schrieb. Seit 2015 leitet sie eine kleine Textagentur und macht ein Fernstudium zur Texterin und Konzeptionerin. Im gleichen Jahr entschied sie sich, ihr erstes Buch zu schreiben, welches planmäßig Ende 2016/Anfang 2017 herauskommen wird. Künftig möchte sie neben diversen Büchern auch verschiedene Kurzgeschichten in Anthologien veröffentlichen. Auf ihrem Blog rezensiert sie gelesene Bücher und informiert über geplante Buchprojekte. Das „Strandhaus“ in der Anthologie „Sommer und mehr“ ist ihre erste Veröffentlichung.

Mehr über die Autorin


MalgorzataMalgorzata Rosenblatt

Geboren wurde ich im Jahr 1976 und aufgewachsen bin ich in Polen, in einem kleinen Ort namens Darlowo, der an der polnischen Ostsee zu finden ist.
Mit 20 bin ich dann nach Deutschland gezogen, wo ich auch seitdem lebe.
Ich bin glücklich verheiratet und habe zwei wunderbare Töchter, die mein Leben bereichern.
Mit dem Schreiben habe ich erst vor ca. vier Jahren angefangen. Außer dem Schreiben zähle ich noch Musik, Wandern und die Natur zu meinen großen Leidenschaften. Einen ebensolchen Stellenwert in meinem Leben hat meine Familie.

zu Telegonos Publishing Verlag


autorenfoto_tuula_schneiderTuula Schneider

Tuula Schneider wurde 1962 in Basel/Schweiz geboren. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Hunden in der Bretagne. Im Land der Kelten und Mythen. Am Ende der Welt.

Sie ist ein Bücherwurm und lebte gerne in kunterbunten, skurrilen Fantasiewelten. Schon früh war ihr alles zuwider, was nach angepasster Mehrheit roch. So weigerte sie sich als Kind, Jeans anzuziehen, weil die alle trugen. Diese rebellische Haltung behielt sie bei und eckt mit ihrer eigenwilligen Art auch noch heute an.

Ihre kreative Ader lebt sie als freie Grafikerin aus und beschäftigt sich zudem mit Fotografieren, mit Textilem Gestalten und mit Bogenschießen.

Das Schreiben als weiteres Ausdrucksmittel hat sie erst später entdeckt. Hintergründige, sensible Geschichten mit leisen Zwischentönen sind ihre Welt, wobei der subtile Humor nicht fehlen darf. Dabei möchte sie sich auf kein Genre festlegen.

»Vom Eise befreit« in der Anthologie »Sommer und Mehr« ist ihre erste Veröffentlichung. Zuvor hatte sie bereits einige Kurzgeschichten in Internetforen vorgestellt. Für die Zukunft sind viele Projekte geplant, so die Teilnahme mit Kurzgeschichten an weiteren Anthologien – Herzenswünsche e.V., Postkartengeschichten, Erotik-Anthologie, Krimi-Anthologie und an einigen Ausschreibungen.

Ein Kurzkrimiroman ist am Entstehen, ebenso eine autobiografisch angehauchte Aussteigergeschichte. Seit langem liegt ein Urban-Fantasy-Projekt in der Schublade und wartet auf seine Ausarbeitung.

Mehr über die Autorin


Neal_SkyeNeal Skye

Neal Skye wurde 1964 in Bremen geboren. Schon in jungen Jahren entstanden Jugendkriminalhörspiele, die vor allem von der Detektiv Kim-Reihe von Jens K. Holm inspiriert waren.

Nach der Schulzeit konzentrierte er sich mehr auf die Hobbies: Musik und Songwriting sowie auf das Erfinden von Spielen.

2014 entdeckte er durch einen Zufall das Interesse am Schreiben erneut, und es entstand der erste Kriminalroman, der seine beiden Inspirationsquellen vereint;  Charme und Spannung amerikanischer Krimis und die Melancholie skandinavischer Ermittler.

Rich & Mysterious – Der Niagara-Fall wird 2016 im Bremer Franzius-Verlag erscheinen.

zur Facebook Autorenseite


IMG_0731Uwe Tiedje

Uwe Tiedje alias John McLane wurde 1960 in Peine, Niedersachsen geboren. Er erlernte den Beruf des Zimmermanns und machte später eine zweite Ausbildung zum Datenverarbeitungskaufmann. Heute arbeitet er in einem großen Logistikkonzern in führender Position.

Schreiben spielte in seinem Leben schon immer eine große Rolle.

2014 entdeckte er Amazon als Plattform, um seine Bücher als Selfpublisher selbst auf den Markt zu bringen.

Bisher sind von ihm der Thriller „Tödlicher Anstoss“, die beiden Fantasy Romane „Over The Rainbow“, „Over The Rainbow – Der blinde Sucher“ und ein Gedichtband „Gefühle & Gedanken“ im Selbstverlag erschienen.

Außerdem hat er bei den Anthologien „Kurze Geschichten für Zwischendurch“ und „Hinter den Kulissen – Wenn Worte zu Geschichten werden“ mitgewirkt.

Hier findet man Online John McLane.

2015 gründete er bei Facebook die Autorengruppe Autoren_Netzwerk, die mittlerweile fast 3000 AutorInnen als Mitglieder hat und in allen sozialen Netzwerken vertreten ist.

Bei Facebook findet man die Gruppe Autoren_Netzwerk und außerdem im WWW .


Claudia Wieland

Claudia Wieland – in den Straßen von Berlin groß geworden, kennt hüben und drüben. Sie ist die Frau im Hintergrund, niemals davor. In ihrer Kunst lässt sie sich nicht festlegen oder gar in eine(r) Schublade verlegen!

Mit dem Blick einer voyeuristischen Weltenbummlerin streift sie als Autorin, Lektorin und Illustratorin durchs Land. Dabei ist ihr stets das Sujet wichtig, das manchmal klein und fein daherkommt … sich wie ein Marienkäfer auf die Hand setzt, um dort kurz zu verweilen. Dann wieder ist es das Mondäne, das Schrullige, das Abnorme, das ihr ins Auge fällt und sie inspiriert.

In jedem Fall braucht es Neugier, Mut und Begeisterung, davon ist sie überzeugt, um eine richtig gute Geschichte auch richtig gut zu erzählen. Und vor allem braucht es Handwerk, egal welcher Kunst man sich bedient.

Das ist es, was sie antreibt!


Autorenfoto Hilde WillesHilde Willes

Hilde Willes ist in einem Ort auf dem Land in Hessens Werra-Meißner-Kreis geboren und aufgewachsen, der auch als Schauplatz ihres Debüt-Romans „Wenn Mauern fallen“ dient.

Schon immer liebte sie Bücher, liest viel und mag Musik, Tanzen, Singen, Keyboard und Akkordeon spielen. Nicht professionell, aber mit viel Spaß an der Sache! Schreiben lag ihr stets mehr als Rechnen. Sie begann mit Schülerzeitungen, Reden und Gedichte für Feierlichkeiten, die sie auch gerne öffentlich vorträgt.

In anderen Momenten streift sie durch Straßen und Natur, stets auf der Suche nach den Kleinigkeiten, die die Welt so groß machen.

Sie ist Mutter von zwei Kindern, geht einem Halbtagsjob als Sekretärin nach und arbeitet weiterhin stundenweise als Sitzwache in einer psychiatrischen Klinik.

Ende 2013 fing sie an, intensiver zu schreiben. Ihr Debüt „Wenn Mauern fallen“, ein Liebesroman mit deutschgeschichtlichem Hintergrund, Print ca. 500 Seiten, wurde im Oktober 2015 beim Verlag Telegonos Publishing aus Frielendorf publiziert.

Weiterhin ist sie mit zwei Kurzgeschichten in „Holy Horror Christmas – Das Grauen kehrt zurück“ des Konkret Literatur Verlages, Herausgeber: Marco Carini, beteiligt, das im Oktober 2015 erschien.

Bereits in Arbeit, wird sie dem Aufgeführten in absehbarer Zeit noch Manches hinzufügen, denn das Schreiben hat sich zu einer liebgewonnenen Schaffenslust entwickelt, die sie nicht mehr missen möchte. Die Anregungen dafür findet sie »auf der Straße«, ganz normale Situationen aus dem Leben gegriffen. Irgendetwas kann plötzlich eine Inspiration sein, die man in die Welt hinaus tragen möchte.

Mehr über die Autorin


WittFranziska Witt

Franziska, diesen Namen gab mir meine Mutter am 06.06.1957, in Laage, als ich als 6.Kind von insgesamt 7 Kindern, das Licht der Welt anschrie. Mein Vater schenkte ihr an diesem Tag ein Buch von Lore Mallachow „DU BIST MIR NAH“, mit einer schönen Widmung: „Meiner lieben Reni – Frau zur steten Erinnerung an die Geburt unserer Tochter Franziska“.

Ob es daran liegt, dass das Lesen für mich wie das Einatmen von frischer Luft oder das Baden im Meer ist… ich weiß es nicht… Als Kind schrieb ich schon gerne Gedichte und nahm auch an vielen Rezitationswettbewerben mit sehr gutem Erfolg teil.

Mein Hobby, das Gedichtschreiben ist mir bis heute erhalten geblieben.


ReingardLotte R. Wöss

Lotte R. Wöss (eigentlich Reingard Liselotte Wöß)
Geboren 1959 in Graz (Österreich), lebt sie nun seit über 30 Jahren in Vorarlberg. Sie kritzelte und dichtete schon als Kind, schrieb später Artikel und Gedichte für kleine Zeitungen. Beruf, Ehemann und drei Kinder rückten ihren Traum vom Schriftstellern vorerst in den Hintergrund. Im reiferen Alter hat sie zum Schreiben zurückgefunden. Viele Anregungen erhält sie aus dem täglichen Leben, denn hauptsächlich beschäftigt sie sich mit Menschen und deren Gefühlen. Sie gehört zu den „wilden „Drauflosschreibern“, das heißt die Geschichten entstehen während des Schreibens.
Bereits veröffentlicht:
2013: Im Bann der Blitzlichter (Liebesroman)
2015: Schmetterlinge im Himmel (Liebesroman)
2015: Letzte Hoffnung, Kurzgeschichte im Rahmen der Anthologie
Hinter den Kulissen – Wenn Worte zu Geschichten werden

Weitere Werke sind im Entstehen.
zur Facebook Autorenseite


Arvid Zaremba(Melodichte)

Arvid Zaremba ist 1986 in Berlin geboren. Mit der Rapmusik beginnend landete er nach einem kurzen Poetry Slam Intermezzo schließlich bei der klassischen Poesie. Er mischt die gewonnenen Einflüsse aller Lyrikelemente miteinander und gibt dieser neu geschaffenen Form den Namen „Melodichte“ (Melodische Gedichte). Diese Werke postet er im 2-Wochen-Rhythmus auf der gleichnamigen Facebook-Seite.

Bisher war er in diversen Anthologien vertreten, u. a. auch in „Hinter den Kulissen – wenn Worte zu Geschichten werden“. Es werden sicherlich noch weitere Anthologien folgen, bevor er eines Tages seine eigenständige Gedichtsammlung als Buch verfassen wird.

zur Amazon Autorenseite


W.ZeisWalter Zeis

Walter Zeis wurde 1934 in Mährisch Trübau geboren. Seit 1961 veröffentlicht er in Feuilletons, Almanachen und Fortsetzungserzählungen in Zeitungen. Er hält Lesungen in Hannover (Gruppe Poesie), in Senioreneinrichtungen, bei NEW TIME (Veranstaltungsreihe des Klavierhauses Döll in Hannover). In der Galerie am Herzberg/Peine, in Celle und auf der INFA 2000.
Seit 1997 betätigt er sich in der Hörfunkarbeit. Bis 2004 war er Leiter der Redaktion Silberstreif bei Radio Flora, Hannover. Bis 2007 war er freier Mitarbeiter in der Musikredaktion bei Radio Flora.

»Zeitwasserzeichen am Wegrand« – Prosa und Lyrik veröffentlichte er 1997 im Eigenverlag.
1998 veröffentlichte er dies als Hörbuch in Eigenproduktion.
Außerdem ist er mit seinen Fotografien in etlichen Ausstellungen vertreten und absolviert Gesangsauftritte.

zur Homepage