Sichtbarkeit im Netz Teil 1

Sichtbarkeit im Netz

Teil 1

Wie werde ich als Autor sichtbar im Netz? Wie erstelle ich eine Homepage und wie nutze ich sie? Wie erreiche ich alle gut besuchten, sozialen Netzwerke mit geringem Aufwand gleichzeitig?

Diese oder ähnliche Fragen stellt sich sicher jeder Autor irgendwann. Sichtbarkeit ist das A und O für jeden Erfolg. Zwangsläufig wird jeder an diesen Punkt kommen, wenn er Überlegungen anstellt, wie er sich eine Fan Base in den lokalen Netzwerken schaffen kann.

Ich werde in diesem Artikel in mehreren Teilen versuchen zu beschreiben, wie man mit verhältnismäßig wenig Aufwand als Autor seine Posts in die sozialen Netzwerken Facebook, Twitter, Google +, LinkedIn, Tumbldr und Pinterest verbreiten kann.

Voraussetzung dafür – ihr braucht in jedem dieser sozialen Netzwerke eine Autorenseite.

Da ich selbst mit WordPress arbeite, werde ich mich dabei auf WordPress beschränken. Sicherlich wird es auch andere Software geben, mit der das funktioniert, aber die kenne ich nicht.

Warum ich mit WordPress arbeite?

Weil ich mit einem einfachen Plugin, der Name ist Jetpack, von meiner Website aus meine Beiträge auf all meine Autorenseiten in den oben genannten sozialen Netzwerken teilen kann. Voraussetzung dafür ist, ich erteile WordPress einmalig Zugriff auf diese Seiten.

Habe ich diese Einstellungen vorgenommen, schreibe ich auf der Homepage einen Beitrag, der, wenn ich ihn dort veröffentliche, automatisch an alle verbundenen sozialen Netzwerke verteilt wird, ohne dass ich etwas davon bemerke.

Somit habe ich mit einem Beitrag auf der Homepage im Grunde in meinem Beispiel 6 Beiträge gleichzeitig erstellt, ohne mich in jedem sozialen Netzwerk anmelden zu müssen. Alle angeschlossenen Netzwerke haben den gleichen Beitrag mit dem gleichen Foto erhalten. Eine unglaubliche Zeitersparnis. Wir sind schließlich alle Autoren und brauchen unsere Zeit zum Schreiben. Darum, danke WordPress!

Viele werden sich fragen, was man vorher alles machen muss, damit man WordPress in dieser Form nutzen kann.

Einiges, um die Frage zu beantworten. Es steckt auch Aufwand dahinter, keine Frage. Aber – es ist ein einmaliger Zeitaufwand. Zeit, die man später wieder einspart.

Ich werde versuchen, alles so ausführlich wie möglich in Folgeteilen zu diesem Artikel zu beantworten.

weiter gehts mit

Sichtbarkeit im Netz

Teil 2