Sichtbarkeit im Netz Teil 2

Sichtbarkeit im Netz

Teil 2

Mein Plan war relativ einfach. Ich wollte einen Post, den ich an einer bestimmten Stelle poste, in alle wichtigen sozialen Netzwerke teilen, ohne mich in diesem anderen Netzwerk anzumelden und ihn dort erneut zu Posten.

Geringer Aufwand – größtmöglicher Nutzen

Als ich im Netz nach Möglichkeiten suchte und nichts fand, entdeckte ich, das WordPress die Möglichkeit bot, dort einen Beitrag zu veröffentlichen und ihn in die Netzwerke meiner Wahl automatisch zu teilen.

Da ich unsere Autoren_Netzwerk Seite bei Facebook bereits mit Twitter verbunden hatte – man kann eine Seite mit Twitter über diesen Link verbinden – konnte ich Twitter bei meiner Betrachtung außen vor lassen. Vor meinen Augen entstand das folgende Bild:

Also machte ich mich an die Arbeit, in den gewünschten sozialen Netzwerken Seiten für das Autoren_Netzwerk zu erstellen. Das ist eine einmalige Sache. Hier die Links zu den sozialen Netzwerken.

Twitter:

Google+:

LinkedIn:

Tumbldr:

Und wer möchte

Pinterest:

Nachdem ich alle Seiten in den sozialen Netzwerken erstellt hatte, begann ich mit der Hauptarbeit – dem Erstellen einer Homepage bei einem Provider mit der kostenlosen WordPress Software.

Mehr zu den Überlegungen und dem Erstellen einer Homepage in

Sichtbarkeit im Netz

Teil 3