Jan Michaelis – Mordbrücke

Mordbrücke

Der zweite Roman von Jan Michaelis ist ein historischer Krimi, der in Düsseldorf spielt und in den 50er Jahren. Das Milieu der Künstler und Filmschaffenden wird anschaulich geschildert. Ein Regisseur plant den perfekten Mord ganz im Stile Hitchcocks. Die soeben erbaute Nordbrücke, die später in Theodor-Heuss-Brücke umbenannt werden wird, erhält einen üblen Ruf als „Mordbrücke“. Gründlich recherchierte Spannungslektüre mit intellektuellem Tiefgang, der eine doppelbödige Lesefreude garantiert.

Sonderpunkt Verlag

Homepage

 

 

 


*Dieser Beitrag enthält Werbung und Verkaufslinks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.