Die Aufgabe für die AutorInnen war es, eine  Geschichte mit einer Länge von einer Normseite zu schreiben, in der folgende 5 Wörter enthalten sein mussten – Ventilator, Videospiel, Urne, Wolldecke, Spritze

AutorIn der Woche KW 34: Amelie Aurelia Flor

In eine Wolldecke gehüllt, trug Marius die bewusstlose Frau ins Haus.
»Luz, bist du zuhause?«, rief er im Flur lautstark nach seinem Halbbruder, vermutete, dass dieser sich mit einem Videospiel auf sein Zimmer verkrochen hatte.
»Was machst du denn so einen Lärm?«, tönte es aus dem ersten Stock hinunter.
»Komm! Ich hab hier ein Problem!«. Sanft legte er das Bündel auf die Couch, ging schnellen Schrittes zum Kaminsims, um die Urne mit der Asche seiner Schwester Elle in der Küche im Kühlschrank zu verstauen. Dort drin summt der Motor laut genug, als dass sie mein Gespräch belauschen könnte., dachte er gestresst.
»Ernsthaft?«, fragte Luz ihn mit hochgezogenen Augenbrauen. »Was soll Elle nicht hören? Du weißt doch, dass sie sich erst zum Vollmond wieder materialisiert.«.
»Und du weißt, dass sie bis dahin trotzdem alles hören kann!«, herrschte Marius ihn ungehalten an. Die Decke fing an sich zu bewegen.
»Wer ist das?«, Luz trat näher heran und wollte neugierig einen Zipfel anheben, als Marius ihm sofort auf die Finger klopfte. »Au!«.
»Finger weg! Das ist eine Sirene!«.
»Spinnst du?«, Luzifer sah ihn entgeistert an. »Dir ist klar, dass sie uns erheblichen Schaden zufügen kann. Warum hast du sie hergebracht?«.
»Meinst du, ich weiß das nicht? Sie steckte in Schwierigkeiten und war von einem Nebel-Roak betäubt worden. Ich habe die Spritze neben ihr gefunden.«. Er zog die Injektionsnadel aus der Tasche hervor. »Ich weiß nicht, was da drin ist. Vielleicht kannst du das in Erfahrung bringen, während ich ihren Körper abkühle. Sie glüht förmlich.«. Marius stellte den Deckenventilator auf höchste Stufe und enthüllte die zarte Frau mit dem weißblonden Haar. Es war ewig her seit er das letzte Mal einer Sirene begegnet war.
©AmelieAureliaFlor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.