Brigitte Held: Destiny – komm, lass uns spielen

Brigitte Held: Destiny – komm, lass uns spielen

Die AutorIn

Brigitte Held ist in einem Kurort in Süddeutschland geboren und aufgewachsen. Mit 22 Jahren zog sie mit ihrem Lebensgefährten an den Niederrhein, wo sie auch heute mit dem gemeinsamen Sohn leben.
Sie war immer schon eine einfühlsame und nachdenkliche Frau. Als sie vor ein paar Jahren damit begann, ihre Gedanken in Reime zu stecken, entdeckte sie ihre Leidenschaft fürs Schreiben.
Obwohl sie auch weiterhin viele Gedichte schreibt, suchte sie aber eine neue Herausforderung in ihren eigentlichen Lieblingsgenres, und so entstand ihr erster Roman „Destiny – Komm, lass uns spielen“, welcher ganz einfach Liebe und Spannung miteinander verbindet.

Facebook Autorenseite

Amazon Autorenseite

YouTube


Das Buch

Als Sabrina in eine fremde Stadt zieht und eine Stelle in der Pathologie annimmt, ahnt sie nicht, dass diese Entscheidung ihr zwei Jahre später zum Verhängnis werden würde.
Die junge Frau ist todunglücklich, Manuel, ihre heimliche Liebe, ist ein Betrüger. Auf Drängen ihrer Freundin Nathalie, die sie ein Jahr zuvor kennenlernte, trifft sie sich mit dem charmanten Chris, der jedoch, wie sie schon bald feststellen muss, nicht nur aufdringlich wird, sondern sie auch an der Aufrichtigkeit ihrer Freundin zweifeln lässt.
Während Sabrina immer noch versucht, Manuel zu vergessen und mit gesundheitlichen Problemen, die sie auf ihren Liebeskummer zurückführt, zu kämpfen hat, kommt es immer öfter zu merkwürdigen Vorfällen. Sabrina beginnt mehr und mehr, an jedem zu zweifeln, leider aber auch an sich selbst und ihrer eigenen Urteilsfähigkeit.
Sie hat jedoch nicht die leiseste Ahnung, in welcher Gefahr sie sich befindet und so nimmt alles seinen unaufhaltsamen Lauf.
Dann taucht Manuel auf …

Amazon

epubli

 


 

*Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung und Verkaufslinks

Tagged , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.